Backapfel a la Dewin

Backäpfel a la Dewin Rezept

In meinem Beitrag „Nationalpark Garajonay-ein die Fantasie anregender Besuch“ habe ich Euch den Blogger und Schriftsteller „Dewin Nefol“ mit seinem Buch „The Wizard of Wands“ vorgestellt. Dewin hat es mit seinen Blogbeiträgen und seinem Buch verstanden mir seine Welt der Fantasie näher zu bringen.

Jetzt fragt ihr sicher was haben der Nationalpark und Dewin mit einem Rezept für Backäpfel zutun. Die Lösung ist ganz einfach.

Dewin hat mir eines der Lieblingsrezepte seiner Familie zukommen lassen, mit der Erlaubnis es Euch allen vorzustellen. Dafür muss ich zu allererst Danke sagen, aber seitdem ich die Backäpfel genossen habe ist meine Dankbarkeit noch größer geworden. 🙂

Aber jetzt zum Rezept.

Rezept


Backäpfel a la Dewin Rezept

Backapfel a la Dewin

Ein uraltes Gericht mit neuen Aromen, faszinierender Geschmack in trendiger Verpackung. Einfach in der Zubereitung, unschlagbar im Geschmack.
5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 30 Min.
Backzeit 40 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 10 Min.
Portionen 4 Backäpfel
Kalorien für 1 Portion 311.4

Zutaten
  

  • 4 große Äpfel (Sorte nach Geschmack)
  • 3 Aprikosen (frisch, aus der Dose oder getrocknet)
  • 1 Birne
  • 2 EL Walnüsse (gehackt)
  • 2-3 EL Muscovado-Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Sultaninen
  • 50 g Butter
  • 2 TL Demerara-Zucker
  • ½ Limette
  • 50 ml Calvados
  • Vanilleeis

Anleitung
 

  • In einer kleinen Schüssel die Sultaninen in Calvados einweichen. Der Alkohol wird natürlich nur zum Einweichen benötigt. 😀
  • Die Aprikosen und die Birne in kleine Stücke schneiden.
  • Die Walnüsse in einem Zerkleinerer grob zerkleinern.
  • Die Äpfel großzügig aushöhlen, dabei darauf achten, dass die Schale nicht beschädigt wird.
  • Die Apfelinnenseite mit Limettensaft auspinseln.
  • Das Innere des Apfels, ohne Kerngehäuse, kleinschneiden und mit etwas Limettensaft beträufeln.
  • In einer Schüssel Aprikosen, Birne, Walnüsse, Zimt, geschmolzene Butter, Apfelstückchen und Muscovado-Zucker miteinander vermischen.
  • Die Äpfel in eine Auflaufform setzen und mit der Mischung füllen.
  • Damit man den restlichen Calvados nicht wegschütten muss, gibt man diesen in die Form und füllt noch ein wenig Wasser hinzu.
  • Die Form in den auf 180°C (Umluft 160°C) vorgeheizten Backofen geben und für 30-40 min backen.
  • Aus dem Backofen nehmen und mit Demerara-Zucker bestreuen. Einen Backapfel auf einem Teller mit Vanilleeis anrichten und servieren.
Gericht Dessert, Weihnachtsrezepte
Land & Region Welsh

Nährwertangaben

Kalorien: 311.4kcal | Kohlenhydrate: 39.8g | Eiweiß: 2g | Fett: 12g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Sie genießen einen warmen Apfel mit verschiedenen Aromen, die von der Limette und den beiden Zuckersorten unterstützt werden und die Kombination mit einem guten Vanilleeis ist sensationell.

Guten Appetit

%d Bloggern gefällt das: