Brotauflauf nach Großmutters Art

Altes Brot verwerten

In Europa werden jedes Jahr drei Millionen Tonnen Brot weggeworfen. Mit dieser Menge könnte man die ganze spanische Bevölkerung versorgen. In Deutschland sind es jährlich 500.000 Tonnen, dies reicht für Niedersachsen.

In Gesprächen mit meiner Mutter haben wir auch dieses Thema angeschnitten und meine Mutter erzählte von der Zeit des Krieges und danach. Ich erfuhr wie meine Großmutter jeden Krümmel Brot verarbeitet hat, damit die Familie satt wurde.  

Nach meiner Erinnerung haben wir Brotwürfel in Öl gebacken und mit Käse bestreut gegessen. Andere Varianten habe ich nicht in meinem Gedächtnis, aber meine Mutter. Diese Gespräche und eigene Gedanken haben zu dem Rezept für den Brotauflauf geführt.

Rezept

Brotauflauf nach Großmutters Art Rezept

Brotauflauf nach Großmutters Art

4.77 von 17 Bewertungen
Rezept drucken Merken
Helfen Sie mit die Brotmenge im Abfall zu reduzieren. Sie erfahren, wie man aus altem
Brot ein perfektes und sehr leckeres Essen zubereitet.
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Backen: 25 Minuten
Gesamt: 1 Stunde
Portionen: 6 Personen
Kalorien (1 Portion): 586.4kcal

Zutaten

  • 450-500 g altbackenes Brotverschieden Sorten ergeben den besten Geschmack
  • 4 Eier
  • 150 g Schinkengekocht
  • 100 g Champignonsaus dem Glas
  • 120 g Maisaus dem Glas
  • 150 g Schmand
  • 200 ml Sahne
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 EL Thymiangehackt
  • 3-4 EL Petersiliegehackt
  • 150 g Käsegerieben
  • 4 EL Öl zum Braten und Form ausfetten

Anleitungen

  • Das altbackene Brot in Würfel schneiden, 1-1,5 cm.
  • Den Schinken, die Petersilie und den Thymian ebenfalls in kleine Stückchen schneiden.
  • In einer Schüssel den Schmand mit den Eiern und der Sahne verrühren. Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe dazugeben und verrühren.
  • Die gehackten Kräuter zugeben und einrühren.
  • In einer Pfanne das Öl erhitzen und die Brotwürfel darin anrösten.
  • In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C (Umluft 180°C) vorheizen.
  • Eine Auflaufform mit Öl auspinseln.
  • Wenn die Brotwürfel etwas Farbe angenommen haben, diese in die Auflaufform geben.
  • Mit der Schmand Sahne Kräuter Mischung übergießen. Die Brotwürfel mit der Sahne Mischung verrühren.
  • Die Schinkenstückchen über die Brotwürfel verteilen. Danach auch so mit den Champignons und dem Mais verfahren.
  • Zuletzt den geriebenen Käse drüber streuen.
  • Ab in den Backofen und zwar für 20-25 min.
  • Etwas abkühlen lassen und fertig ist das „Brotresteessen“.

Nährwertangaben

Kalorien: 586.4kcal | Kohlenhydrate: 43.48g | Eiweiß: 23.03g | Fett: 33.73g
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Mazedonien
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren Sie uns unter #ballesworld!

Einen kleinen Salat dazu reichen und das perfekte mediterrane Essen ist serviert.

Guten Appetit

- Anzeige -

20 Kommentare

  1. Your mom is a very smart economical person. Many thanx for her recipe. Too bad so much food goes to waste in this world. I have friends who won’t even eat their good leftovers.

  2. My Mom used to make the sweet version of bread pudding. The idea was „never waste any bread“ Thanks B. 🙂

  3. Herzlichen Dank für die Inspiration, liebe Balle!
    Das werde ich mal nachkochen, werde allerdings statt der 150 g Schmand und 200 ml Sahne 100 g saure Sahne, 250 ml Milch verquirrlt mit einem Eigelb nehmen, das spart eine Menge Kalorien. Nicht, dass ich es figurtechnisch nötg hätte, aber in Sachen Fett wähle ich grundsätzlich gern die abgespeckte Variante, zumal auch noch der Käse oben drauf kommt.
    Danke dir und liebe Grüße
    cablee

Schreibe eine Antwort zu cablee Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Empfehlung

Antipasti Salat nach mazedonischer Art

Antipasti Salat nach mazedonischer Art, Auberginen und Zucchini mit leichten Röstaromen, feiner Säure, einem Hauch Knoblauch und gesundem Olivenöl. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Altes Brot auffrischen

Altes Brot auffrischen mit einer Soße aus frischen Kräutern, Knoblauch und Zitrone zu einem feinen und gesunden Snack. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Überbackener Blumenkohl auf mediterrane Art

Überbackener Blumenkohl nach mediterraner Art: eine einmalige Kombination. Butter-zarter Blumenkohl umgeben von einer cremigen Soße mit Gemüsestückchen und feinen Kräutern und mit dezentem Knoblaucharoma unter einer Käsehaube. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Knoblauch-Creme Suppe

Knoblauch-Creme Suppe, ein Gesundheits Booster zur Stärkung des Immunsystems. Die Gemüse unterstützen den Geschmack des Knoblauchs, der Ingwer verleiht eine subtile Schärfe und die afrikanischen Gewürze Rondelle und Pepe runden die Suppe zum einem Geschmackserlebnis ab. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

Quiche mit gekochten Eiern und Bärlauch

Gekochte Eier in einer traumhaften Schmand Käse Creme mit feinem Bärlauch Aroma bedecken knusprigen Blätterteig mit dem Hauch einer Senfsoße. Einfach und gesund. Mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

Österliche Creme Brûlée Création

Zartes Caramel trifft auf Schokolade, Vanille und Limette, ein Geschmackserlebnis. Sehr schnell und einfach in der Zubereitung, mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

Kaninchenkeule nach mazedonischer Art

Geschmorte Kaninchenkeulen, ein Trendiges Gericht, gesund und fettarm, mit traumhaftem Geschmack und einfach in der Zubereitung. Wie immer mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

Ostereier färben, wie anno dazumal

Im Christentum wurde das Ei zum Symbol für die Auferstehung Jesu Christi. Von außen wirkt es kalt und tot, doch aus seinem...

Überbackener Fenchel mit Möhrenspaghetti

Überbackener Fenchel, eine Trend Beilage für alle Fälle. Das gesunde Gemüse harmoniert perfekt mit der Kräuterbutter und den Möhrenspaghetti. Wie immer mit einer Schritt für Schritt Anleitung
%d Bloggern gefällt das:
Send this to a friend