Eine Insel für den Märchenkönig

1. Juni 2018 20 Von BallesWorld

Im Chiemsee gibt es drei Inseln, die ich Euch im Einzelnen vorstellen möchte. Es sind die Herren-, die Frauen- und die Krautinsel.

Die wohl bekannteste ist die Herren-Insel, auch als Herrenchiemsee bekannt. Mit 236 ha Fläche ist sie auch die größte der Chiemsee Inseln.

Die autofreie Insel erreicht man mit den Schiffen der Chiemsee Schifffahrtsgesellschaft, die nach Fahrplan verkehren. Und für die ganz faulen: Es gibt die Möglichkeit den Weg zum Schloss mit einer Pferdekutsche zurückzulegen.

Über Jahrhunderte, bis zum Jahre 1802, war sie im Besitz von Kloster Herrenchiemsee und wurde letztendlich im Jahr 1873 von König Ludwig II. erworben. Daraufhin ließ er hier sein Schloss Herrenchiemsee erbauen. Einzelheiten über das Schloss findet ihr in einem anderen Bericht.

Die Insel, die nur von einigen wenigen Personen ganzjährig bewohnt wird, ist so schön und abseits des Schlosses so ruhig, dass ich beschlossen habe, sie Euch etwas näher zu bringen.

Rund 66% der Inselfläche wird forstwirtschaftlich genutzt, hat einen parkähnlichen Charakter und beinhaltet auch ein Wildgehege.

Das reizvolle der Insel ist auf einer Seite die großartige Parkanlage des Schlosses, mit der großen Anzahl von Touristen und auf der anderen Seite, nur wenige Meter vom Schloss entfernt, die Ruhe der fast unberührten Natur.

Wer Vögel oder andere Tiere beobachten will, ist hier richtig. Wer Natur liebt, ist hier richtig. Wer wandern will, ist hier richtig. Wer allein sein will, ist hier richtig. Diese Aufzählung lässt sich noch fortsetzen.

Meine Empfehlung, besucht die Insel und ihr werdet begeistert sein.

 

Print Friendly, PDF & Email