Flucht in die Sonne

Das schlechte Wetter der letzten Zeit, hat uns dazu gebracht der Kälte zu entfliehen.

Unser Ziel war die Kanarische Insel Fuerteventura.

Bei minus 2 Grad sind wir frühmorgens um 6:15 Uhr abgeflogen.

IMG_20180322_062811

Und bei 19 Grad gelandet.

IMG_20180322_100412_1

IMG_20180322_100530_1

IMG_20180322_100729

Es war großartig.

DSC_0610IMG_20180322_141316IMG_20180322_155935

Fuerteventura liegt im atlantischen Ozean, ca 120 km westlich von Marokko und ist die zweitgrößte Insel der Kanaren mit rund 120 000 Einwohnern.Vor rund 20 Millionen Jahren ist die Insel Fuerteventura entstanden und damit ist sie die älteste Insel der Kanaren. Sie ist vulkanischen Ursprungs, wobei die letzten Vulkane vor 4000 bis 5000 Jahren erloschen sind.

Der Großteil der Insel ist vor ca. 5 Millionen Jahren entstanden und seitdem ist sie durch Wind und Wetter stark erodiert.

Der Strand von Costa Calma ist einer der schönsten Strände von Fuerteventura.

IMG_20180323_125434IMG_20180323_130847DSC_1891DSC_1019DSC_0975DSC_0996DSC_0691DSC_0737DSC_1882DSC_1022DSC_1090DSC_0964IMG_20180327_111757_1Der erste Blick nach dem Aufwachen

DSC_1072DSC_1080DSC_1076Bei den Touristen sehr beliebt sind die Atlashörnchen. Sie sind 1965 aus Nordafrika eingeschleppt worden. Sie vermehren sich sehr rasch und richten an der ohnehin spärlichen Vegetation großer Schaden an.

DSC_1707DSC_1796DSC_1859DSC_0563DSC_1869Der Strand ist auch bei anderen Tieren beliebt

DSC_0892DSC_0885DSC_0861DSC_1050DSC_1944DSC_1935DSC_1922

 

 

 

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Kommentar verfassen