Hibiskustee

Gesunder Hibiskustee

Hibiskus, oder auch länderspezifisch Eibisch, Roseneibisch, Straucheibisch, Syriacus, rote Malve oder afrikanische Malve genannt wird, ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Malvengewächse. Sie umfasst etwa 300 Arten.

Hibiskus kommt als ein- und mehrjährige Pflanzen vor. Zu seinen Varianten gehören krautige Pflanzen, Sträucher und Bäume. Sie können bis zu fünf Meter hoch werden. Sie bilden auffällige Blüten in den verschiedensten Farben.

Hibiskus ist deshalb in Deutschland vor allem als Zierpflanze beliebt und findet oft seinen Platz im Garten. Doch der Strauch hat auch weitreichende gesundheitliche Wirkungen.

Hibiskustee selber machen

Wirkung des Hibiskus

  • durstlöschend
  • abführend
  • harntreibend
  • gallentreibend
  • antibakteriell
  • krampflösend
  • Stoffwechsel anregend
  • entschlackend

Wissenschaftler weltweit haben sich mit der Wirkung der Malve auf das Herz-Kreislauf-System beschäftigt. Die Ergebnisse sind verblüffend, denn die Heilpflanze hat die Fähigkeit, den Blutdruck zu regulieren: Wer täglich drei Tassen Hibiskustee trinkt, kann seinen Blutdruck auf natürliche Art um durchschnittlich 7 bis 10 mmHg senken.

Und darüber freut sich wiederum das Herz-Kreislauf-System. Hibiskus ist nicht nur als Blutdruck-, sondern auch als natürlicher Cholesterinsenker bekannt. Die Blüte enthält wertvolle Antioxidantien, die Ablagerungen in den Arterien verhindern können.

Hibiskus ist eine Vitamin-C-Bombe. Das wiederum braucht der Körper für ein funktionierendes Immunsystem. Auch bei bereits ausgebrochenen Infekten wirkt Hibiskustee heilsam, da die Pflanze zusätzlich entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften hat.

Diese enormen gesundheitlichen Vorteile sollte man nutzen und jeden Tag Hibiskustee trinken.

Rezept


Gesunder Hibiskustee

Hibiskustee

Hibiskustee selber machen. Das vielseitige gesundheitsfördernde Naturprodukt!
4.8 von 12 Bewertungen
Zubereitungszeit 10 Min.
Arbeitszeit 10 Min.
Portionen 1 Tasse
Kalorien für 1 Portion 2

Zutaten
  

Anleitungen
 

  • Den Hibiskustee in einem Teeglas mit Sieb geben und mit kochendem Wasser übergießen.
  • 5-8 Minuten einwirken lassen und das Sieb entfernen.
  • Fertig ☕ Sie können den Tee mit Zitronensaft, Kandiszucker oder Honig verfeinern.
Gericht Gesundheitstipps, Tee
Land & Region Asiatisch

Notizen

Der Tee schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr gut.

Nährwertangaben

Kalorien: 2kcal | Kohlenhydrate: 0.4g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Sie werden erfrischenden und sehr leckeren Tee mit einem leicht säuerlichen Geschmack genießen.

Gute Besserung

%d Bloggern gefällt das: