Kokos-Schoko-Kuchen nach mazedonischer Art

10

Heute möchte ich Euch nochmal ein einfaches und sehr altes Rezept aus meiner Heimat vorstellen.

DSC_8483

Zutaten für eine Form 28 mal 21 cm:

DSC_6670


Kuchen:

  • 4 Eier
  • 150 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 160 ml Öl
  • 80 ml Milch
  • 80 g Kokosflocken
  • 1 P Backpulver
  • 1 P Vanillezucker

Glasur:

  • 600 ml Wasser
  • 100 g brauner Zucker (50 g Zucker, bei Verwendung von Kuvertüre)
  • 2-3 EL Kakao (100 g Kuvertüre)
  • 20 g Kokosflocken zur Deko

Zubereitung:

Zucker und Eier sehr schaumig rühren, ich überlasse diese Arbeit meiner Küchenmaschine    ( diese* ).

In der Zwischenzeit Mehl, Backpulver und Vanillezucker vermischen.

DSC_6684

Öl und Milch zu der Zucker-Eier-Mischung geben und mit einem Schneebesen verrühren.

Jetzt das Mehl durch ein Sieb hinzufügen und alles miteinander vermischen.

Zum Schluss die Kokosflocken einarbeiten.

Den Teig in die gebutterte Form geben und diese in den auf 160 Grad (Umluft 140 Grad) vorgeheizten Backofen geben und in 30-40 min backen.

DSC_8201

Wenn der Kuchen fertig gebacken ist, diesen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

DSC_8415

Kommen wir zur Glasur:

In einem kleinen Topf das Wasser mit dem Zucker und dem Kakao (Kuvertüre) vermischen und zum Kochen bringen. Das Ganze ca. 5 min kochen lassen.

In dieser Zeit den Kuchen, in der Form, in Stücke schneiden.

DSC_8419

Wenn die Glasur lange genug gekocht hat, diese mit einem Esslöffel über den Kuchen verteilen. Die Glasur zieht jetzt in den weißen Kuchen ein. An den Schnittstellen natürlich mehr bzw. tiefer als an den anderen Stellen. Damit die Glasur entsprechend arbeiten kann, den Kuchen 5-6 Stunden kaltstellen. Abschließend noch mit den Kokosflocken dekorieren.

Ihr erhaltet einen wunderbar saftigen Kuchen mit dem vollen Schokoladengeschmack und einer ausgewogenen Kokosnote.

DSC_8502

Zubereitungszeit: 15-20 min für den Kuchen und 20 min für die Glasur

Backzeit: 30-40 min

Guten Appetit!

10 Kommentare

    • Hallo meine Liebe,
      Folterkuchen ist sehr gut, muss ich mir merken. Wenn wir es schaffen, dass eine oder andere Stück bis zum nächsten Tag zu retten, dann ist das auch eine Meisterleistung im Verzichten. Aber dann schmeckt er noch besser, wenn alles so richtig durchgezogen ist. Man braucht ihn dann nur noch einzuatmen;-)

      Liebe Grüße Balle

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.