• Startseite
  • Blog
  • Rezepte
Mehr

    Mirabellenkompott

    Nach Mirabellenmarmelade und Mirabellenlikör möchte ich Euch noch eine Möglichkeit vorstellen um die köstlichen Mirabellen zu verarbeiten.

    So sahen die Mirabellen am Baum aus. Unten seht Ihr das Ergebnis nach dem ich sie in den Fingern hatte. 🙂

    Rezept


    Mirabellenkompott

    0 von 0 Bewertungen
    Rezept drucken Merken
    Mirabellenkompott, eine einfache Art die Familie glücklich zumachen. Die feine Süße der Mirabellen in einer einzigartigen Kombination mit dem Crunch der Mandeln.
    Zubereitungszeit: 30 Minuten
    Einkochzeit: 1 Stunde
    Gesamt: 1 Stunde 30 Minuten
    Portionen: 4 Weckgläser
    Autor: BallesWorld

    Zutaten

    Rote Mirabellen

    • 1500 g Mirabellen Rot
    • 4 EL Mandelstiffte
    • 16 EL Rohrohrzucker
    • 4 EL Amaretto

    Gelbe Mirabellen

    • 1500 g Mirabellen Gelb
    • 4 EL Mandelstiffte
    • 16 EL Rohrohrzucker
    • 4 EL Amaretto

    Anleitungen

    • Die Mirabellen waschen und auf „Bewohner“ prüfen. Die Gläser vorbereiten.
    • Die Mirabellen auf die Gläser verteilen. 1 EL Mandelstifte über die Mirabellen streuen, 4 EL Zucker ebenso drüber verstreuen und mit je einem EL Amaretto übergießen. Die Gläser mit Wasser bis kurz unter dem Rand auffüllen und verschließen.
    • Damit es sich lohnt haben wir eine Portion mit gelben und eine Portion mit roten Mirabellen gemacht.
    • Ich weiß, es gibt mehrere Möglichkeiten des Einkochens. Heute stelle ich Euch meine Art vor.
    • Die gesamten Gläser auf ein Backblech stellen und in den kalten Backofen stellen. Den Ofen auf 150 Grad (Umluft 130) einstellen. Wenn in den Gläsern Luftblasen nach oben steigen beginnt der Kompott zu kochen. Ab diesem Zeitpunkt noch 20-30 min bei der Temperatur unverändert im Ofen lassen. Danach den Backofen ausschalten und die Gläser im Ofen erkalten lassen.
    Gericht: Dessert, Vorratshaltung
    Land & Region: Deutsch
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung


    Die Mirabellen waschen und auf „Bewohner“ prüfen. Die Gläser vorbereiten.

    Die Mirabellen auf die Gläser verteilen. 1 EL Mandelstifte über die Mirabellen streuen, 4 EL Zucker ebenso drüber verstreuen und mit je einem EL Amaretto übergießen. Die Gläser mit Wasser bis kurz unter dem Rand auffüllen und verschließen.

    Damit es sich lohnt haben wir eine Portion mit gelben und eine Portion mit roten Mirabellen gemacht.

    Ich weiß, es gibt mehrere Möglichkeiten des Einkochens. Heute stelle ich Euch meine Art vor.

    Die gesamten Gläser auf ein Backblech stellen und in den kalten Backofen stellen. Den Ofen auf 150 Grad (Umluft 130) einstellen. Wenn in den Gläsern Luftblasen nach oben steigen beginnt der Kompott zu kochen. Ab diesem Zeitpunkt noch 20-30 min bei der Temperatur unverändert im Ofen lassen. Danach den Backofen ausschalten und die Gläser im Ofen erkalten lassen.

    DSC_7574

    Die feine Fruchtsäure der Mirabellen harmoniert perfekt mit der Süße des Zuckers und der Crunch der Mandeln erfährt eine Abrundung durch den Amaretto: ein toller Nachtisch!

    DSC_7556

    Guten Appetit!

    - Anzeige -

    14 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Kaninchenkeule nach mazedonischer Art

    Geschmorte Kaninchenkeulen, ein Trendiges Gericht, gesund und fettarm, mit traumhaftem Geschmack und einfach in der Zubereitung. Wie immer mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung

    Österliche Creme Brûlée Création

    Zartes Caramel trifft auf Schokolade, Vanille und Limette, ein Geschmackserlebnis. Sehr schnell und einfach in der Zubereitung, mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

    Schloss Nordkirchen-das „Westfälische Versailles“

    Das Schloss Nordkirchen ist eine barocke Schlossanlage in der Nähe von Münster. Das denkmalgeschützte Wasserschloss ist die größte Barockresidenz Westfalens und wird aufgrund seiner...

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend