Orangenherzen mit Chia, ohne backen

Orangenherzen mit Chia, ohne backen

Heute ist wieder so ein Tag, ein Tag für Süßes. Auf einen heißen Backofen habe ich aber keine Lust, also etwas ohne backen.

Heute Morgen gab es zum Frühstück eine Bowl mit Obst und ein wenig Chia Samen. Also Vorratsschrank auf und siehe da, es gab noch die richtigen Kekse für mein Vorhaben.

Das Ergebnis meiner Überlegungen seht Ihr weiter unten und ich hoffe es gefällt Euch.

Rezept


Orangenherzen mit Chia, ohne backen

Orangenherzen mit Chia, ohne backen

Ein köstlicher Kuchen mit Chia, ohne Backen, in einer herzlichen Form für die Liebsten.
5 von 1 Bewertung
Zubereitungszeit 30 Min.
Kühlzeit 3 Stdn.
Arbeitszeit 3 Stdn. 30 Min.
Portionen 4 Herzen
Kalorien für 1 Portion 684.5

Zutaten
  

Boden

  • 200 g Jaffa Kekse (Orange)
  • 50 ml Milch
  • 40 g Walnüsse (gemahlen)
  • 50 g Butter

Füllung

  • 250 g Mascarpone
  • 150 g Joghurt
  • 30 ml Orangenlikör
  • 1 TL Orangenschalenabrieb
  • 50 g Puderzucker
  • 1 EL Chia Samen
  • 1 Packung Gelatine

Glasur

  • 150 ml Orangensaft
  • 2 TL Gelatine
  • Pistazien zur Dekoration

Anleitung
 

  • Für den Boden die Kekse klein schneiden und in eine Schüssel geben.
  • In einem Topf die Milch mit der Butter erhitzen. Die Mischung muss heiß sein, damit die Kekse sich weiterverarbeiten lassen.
  • Die heiße Milch Butter Mischung über die Kekse schütten und alles gut miteinander vermischen. Anschließend die Walnüsse unterrühren.
  • Die Mischung erkalten lassen.
  • Für die Creme erst einmal die Gelatine vorbereiten. Die Gelatine mit ein wenig Wasser verrühren und über dem Wasserbad erwärmen. Bis zum vollständigen auflösen zur Seite stellen.
  • In einer Rührschüssel den Mascarpone, den Joghurt, den Orangenabrieb, den Orangenlikör und den Puderzucker (durch ein Sieb) dazugeben und vermischen.
  • Die aufgelöste Gelatine ebenfalls in die Schüssel geben und alles mit einem Schneebesen zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Die Chia Samen hinzufügen und unterheben.
  • Die Servierformen in Herzform auf eine Unterlage stellen. Jeweils ein Viertel der Bodenmasse einfüllen und leicht andrücken, damit der Boden gleich dick wird.
  • Anschließend mir der Creme genauso verfahren.
  • Jetzt kommen wir zur Glasur. Dafür die Gelatine mit etwas Wasser vermischen und über dem Wasserbad erwärmen.
  • Hat sich die Gelatine vollkommen aufgelöst, diese mit dem Orangensaft vermischen und kaltstellen.
  • Wenn die Glasur angezogen hat, diese über die Creme verstreichen, mit Pistazien dekorieren und die Formen für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Wie Ihr den Bildern entnehmen könnt, gibt es noch die Variante Herz in Herz. Dabei muss man etwas anders verfahren. Den Boden wie oben beschrieben einfüllen. (Mehr dazu in den Notizen)
  • Nach dem Ende der Kühlzeit die Herzen ausformen, anrichten und servieren.
Gericht Dessert
Land & Region Deutsch

Notizen

Ich habe einmal zufällig in einem Geschäft diese abgebildete Einfüllhilfe gesehen. Diese wird auf die Formen gelegt und innen wird die Orangenglasur eingefüllt und außen die Creme. Dann die Hilfe vorsichtig gerade nach oben heben. Den Bereich der Creme auch mit Pistazien dekorieren und auch diese Herzen in den Kühlschrank stellen.

Nährwertangaben

Kalorien: 684.5kcal | Kohlenhydrate: 55.8g | Eiweiß: 16.1g | Fett: 42g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Die Familie und/oder die Gäste werden begeistert sein und einen köstlichen Kuchen in einer „herzlichen“ Form genießen.

Guten Appetit

Enthält Werbung, ohne Entgelt.

%d Bloggern gefällt das: