Karamellisierte Feigen auf fruchtiger Polenta

Polenta wird in den Alpenländern und auf dem Balkan sehr häufig als Sättigungsbeilage gegessen. Aber ansonsten findet die Sättigungsbeilage kaum Beachtung.

DSC_7186

Polenta hat aber auch gesundheitliche Vorzüge:

  • Polenta besteht aus gekochtem Maisgrieß, welcher die Verdauung fördert
  • 100 g Polenta enthalten 40 kcal weniger als 100 g Nudeln
  • Kalium, Magnesium sowie Kieselsäure machen ihn zu einer gesunden Beilage
  • Polenta ist reich an Eiweiß und somit ein perfekter Sattmacher
  • Polenta ist perfekt für Glutenallergiker, da Mais glutenfrei ist.

Feigen schmecken nicht nur köstlich, sondern sie sind auch noch sehr gesund. Sie enthalten neben verdauungsfördernden Ballaststoffen auch verschiedene Vitamine sowie wichtige Mineralstoffe.

Diese beiden Zutaten haben mich zu diesem Dessert inspiriert.

DSC_7006

Zutaten für 4 Portionen:


  • 500 ml Saft (Orange Maracuja Kaki)
  • 130 g Polenta
  • 1 EL Chia Samen
  • 5 Feigen
  • 4 EL brauner Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 1 P Sahnesteif
  • 50 g Puderzucker
  • 1 P Vanillezucker
  • 30 g Pinienkerne
  • 1 Limette

Zubereitung:

In einer beschichteten Pfanne die Pinienkerne ohne Fett anrösten und zum Abkühlen zur Seite stellen.

DSC_7037

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und kalt stellen.

In einem Topf den Orangen Maracuja Kaki Saft geben, die Polenta dazugeben und zum Kochen bringen. Normalerweise nimmt man Wasser dazu, aber da ich süße Polenta möchte, nehme ich den Saft. Also, die Polenta fertig kochen und auch abkühlen lassen.

Die Feigen achteln.

DSC_7034

In eine Pfanne den braunen Zucker geben und diesen karamellisieren lassen. Mit etwas Wasser ablöschen und die Feigen dazugeben. Etwas Temperatur und Geschmack annehmen lassen und von der Herdplatte nehmen.

Die Sahne aus dem Kühlschrank nehmen und die Polenta dazugeben und unterrühren. Den Puderzucker durch ein Sieb in die Schüssel streuen, etwas Limettenabrieb, die Chia Samen und den Vanillezucker darüber streuen. Alles zu einer glatten Masse verrühren und abschmecken. Nur abschmecken;-)

DSC_7058

4 Gläser bereitstellen und jeweils ein Viertel der Masse in die Gläser einfüllen. Etwas von dem Karamell darüber geben und dann die Feigen dekorativ als Abschluss auf die Gläser geben und zuletzt die Pinienkerne überstreuen.

Der Limettenabrieb unterstreicht die Süße der Polenta, die wiederum mit den karamellisierten Feigen und den Pinienkernen wunderbar harmonisiert.

DSC_7212

Zubereitungszeit: 45-60 min

Guten Appetit!

- Anzeige -

9 Kommentare

    • Würde ich gerne machen, aber ich befürchte das die Jungs von den Lieferdiensten alles selber testen, so wie ein Vorkoster:-)))

      • 😀 Das könnte natürlich sein.
        Aber Du könntest ja auf besonders neutrale Verpackung achten. So wie manche Versender, die Frivolitäten verschicken. Also, hab ich gehört, dass die das so machen 😉

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Empfehlung

Ein Traum in Lila-Beeren Milchshake

Heute möchte ich Euch eine leckeren und gesunden Beeren Milchshake vorstellen. Denn es gibt noch reichlich frische Beeren. Antioxidantien in Heidelbeeren, mehr als in fast...

Gemüse Brot Omelett

Honigmelonen Konfitüre

%d Bloggern gefällt das: