Mehr

    Vollkornkörnerbrot

    Als ich mich vor einigen Jahren entschieden habe, mein Leben zu verbessern, war klar die Ernährung nimmt einen hohen Stellenwert ein. Zu einer gesunden Ernährung gehört natürlich auch gutes Brot.

    Leider hat die Brotindustrie es geschafft fast alle handwerklichen Bäcker aus dem Markt zu drücken. Über die Qualität der Industrieprodukte möchte ich hier und jetzt nicht diskutieren, denn damit kann man Bücher füllen.

    Daher ist bei mir der Entschluss gereift:“ Selbst ist die Frau!“ Und das bedeutet es wird alles selber gemacht, einschließlich Mehl mahlen.

    Mein Mann hat ein Lieblingsbrot und  das ist das Vollkornkörnerbrot.

    Rezept


    Zutaten für ein Kilo Brot:

    • 550 g Bio Weizenvollkornmehl
    • 200 g Bio Roggenvollkornmehl
    • 150 g Bio Kerne (Sonnenblumen-, Kürbiskerne, Sesam, Leinsamen)
    • 100 g Bio Vollkorn-Sauerteig (getrocknet)
    • 1  Bio trockene Hefe
    • 5 EL Öl
    • 2 TL Salz
    • TL Zucker
    • 800 ml Wasser

    Außerdem

    • 50-80 g Bio Sonnenblumenkerne

    IMG_20180215_134713

    Zubereitung:

    In einer großen Schüssel die Mehle, die Kerne, die trockene Hefe, Salz und Zucker vermengen.

    In eine Rührschüssel lauwarmes Wasser und Öl einfüllen, anschließend die vermengten Zutaten unterheben und 10 min kneten. Wenn man mit den Händen knetet, muss man solange kneten bis ein homogener Teig entstanden ist. Abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen. Ca verdoppeln. Eine Kastenform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Etwas andrücken und mit den Kerne bestreuen, diese mit den Händen andrücken. Abdecken und nochmals gehenlassen.

    Backofen auf 220 Grad (Umluft 200) vorheizen, 20 min backen und die Hitze auf 160 Grad reduzieren und nochmal 20 min backen.

    Abkühlen lassen und genießen.

    - Anzeige -

    19 Kommentare

    1. I wanted to thank you for reading a chapter of the book I’m writing, „Inside The Forbidden Outside“. I have posted another chapter. It is out of order. This chapter should have been before the one you read. I’m hoping to finish the rewrite this year but I still have quite a bit of music to write for it as well. Thanks again. Sonni

    2. Hallo liebe balle
      Dein Brot sieht sehr gut aus schmeckt bestimmt lecker .gute Zutaten sehr schön erklärt toll weiter so ,ich merk mir dein Rezept
      S.scheil
      LG und bis bald

    3. Hallo liebe Balle!
      Dein Brot sieht sehr lecker aus und es schmeckt bestimmt auch so. Deine Beschreibung einschließlich der Fotos ist sehr gut und so kann ich bestimmt irgendwie auch Brot backen.

      Liebe Grüße und bis bald

      Hansi

    Schreibe eine Antwort zu ohiocook Antwort abbrechen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Stückiger Apfelkompott mit Pinienkernen

    Bei uns kommt es leider schon einmal vor, dass zu viele Äpfel gekauft und dann nicht gegessen werden. Wegwerfen ist keine Alternative,...

    Am Beginn einer sehr langen Reise!

    Was ist 2857 km lang und beginnt im Schwarzwald? Die Donau! Bei Donaueschingen fließen Brigach und Breg zur Donau...

    1400 Jahre Kloster Herrenchiemsee

    Das Kloster Herrenchiemsee (auch Herrenwörth genannt) ist ein ehemaliges Stift der Augustiner-Chorherren auf der Insel Herrenchiemsee im Chiemsee in Bayern. Die Gründung...

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend