Drucken

Ein gruseliges Dessert zu Halloween

Ein gruseliges Dessert zu Halloween mit einer traumhaften Creme. Erklärt in einer Schritt für Schritt Anleitung.
Gericht Dessert
Land & Region Amerikanisch
Zubereitungszeit 30 Minuten
Backzeit 30 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 1 Kürbis
Autor BallesWorld

Zutaten

  • 1200 g Kürbis
  • 2 EL Honig
  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Quark
  • 200 g Sahne
  • 7-8 Oreo
  • 60 g Zucker
  • 5 Blatt Gelatine
  • 1 Limette nur Schalenabrieb
  • 2 Augen
  • Rote Lebensmittelfarbe

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Gravorheizen.
  • Die Gelatine nach Packungsanleitung einweichen.
  • Von dem Hokkaido den Deckel abschneiden und die Kerne vorsichtig entfernen.
  • Den Kürbis mit dem Honig von innen auspinseln und diesen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Den Kürbis bei 200 Grad 30 min backen. Der Deckel ist nach spätestens 20 min fertig, also früher herausnehmen.
  • Die Sahne in einer kleinen Rührschüssel steif schlagen und kaltstellen.
  • In einer größeren Rührschüssel den Mascarpone, den Quark, den Zucker und den Abrieb der Limette geben und alles zu einer glatten Masse vermischen. Die Sahne unterziehen und ebenso die in Stücke geschnittenen Oreo unterrühren. Die Gelatine einarbeiten und kaltstellen.
  • Zwischenzeitlich den Kürbis aus dem Backofen nehmen und kaltstellen.
  • Wenn der Kürbis abgekühlt ist, die Augen und den Mund ausarbeiten, die Creme einfüllen und fertig dekorieren. Den Kürbis für ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Notizen

Kühlzeit 3-4 Stunden.