Cochem – ein Kleinod an der Mosel

Ein Streifzug durch einen historischen Ort

Cochem liegt an der Mosel, genauer an der Mittelmosel, in Rheinland-Pfalz und ist mit 5000 Einwohnern die kleinste Kreisstadt Deutschlands.

Idyllisch im engen Moseltal gelegen ist Cochem immer eine Reise oder einen Ausflug wert. Und über allem thront die Reichsburg und macht aus der Idylle eine Postkartenidylle.

Cochem war schon zu Zeiten der Kelten und Römer besiedelt. Im Jahr 886 wird es erstmals in einer Urkunde erwähnt. 1332 erhielt Cochem die Stadtrechte, bald darauf wurden die heute noch vorhandenen Stadtbefestigungen erbaut.

Wenn man mit dem Auto oder der Bahn Cochem erreicht hat, trifft man auf die blumengeschmückte lange Moselpromenade in Cochem, auf der sich im Sommer Touristen aus aller Welt tummeln, um den Reiz der alten Fassadenbauten links und rechts auf sich wirken zu lassen.

Entlang der Moselpromenade findet man zahlreiche Straßencafés und Restaurants die zu kulinarischen Schlemmereien einladen. Hier ist für jeden Geldbeutel oder für jeden Geschmack etwas zu finden.

Oder man verweilt auf einer der Bänke und beobachtet die Schwäne sowie das bunte Treiben rund um den Bockbrunnen.

Man kann natürlich auch Motorräder und Autos bewundern, vielleicht sieht man dann auch so ein Unikat.

Ein Blickfang ist auch das 1739 im Barockstil erbaute Rathaus am gemütlichen Marktplatz, der „guten Stube“ mit dem Martinsbrunnen sowie die alten, mit Moselschiefer gedeckten Fachwerk-Giebelhäuser in den engen Gassen der Altstadt.

Erwähnenswert ist noch der Stammbaum der Stadt an der Brücke bei der Tourist-Information.

Vom Marktplatz aus führen alte, winkelige Steintreppen hinauf zum Klosterberg oder zur Reichsburg. Auf dem Hügel Richtung Reichsburg lohnt sich einen Abstecher zum original nachgebauten Weinbergs Häuschen.

In den engen Gassen der Altstadt findet man viele kleine und schöne Geschäfte und auch weitere gastronomische Betriebe. Hier ist auch für jeden Geschmack etwas dabei.

Hierbei darf ich Euch eines meiner Lieblingsprodukte nicht unterschlagen, den Weinbergpfirsichlikör. Es gibt hier einen kleinen Laden mit guter Beratung und einem Topsortiment. Man darf auch alles probieren, aber ich empfehle etwas Zurückhaltung. Denn die Vielzahl der Produkte von Wein, Likören und Schnäpsen ist riesig.

Es gibt verschiedene Essigsorten, natürlich auch vom Weinbergpfirsich, und Marmeladen usw. Natürlich alles in Topqualität.

Da wir gerade den Wein angesprochen haben. Die Mosel ist ein klassisches Weinanbaugebiet. Steile Weinberge, eine spektakuläre Landschaft mit vielen Möglichkeiten hervorragende Weine zu entdecken. Direkt beim Winzer, in historischen Kellern, urigen und gemütlichen Weinstuben oder modernen Vinotheken, natürlich auch an der Moselpromenade.

Grund für die Dominanz der Rebsorte Riesling ist ihre besondere Eignung für das Anbaugebiet. Die steilen Schieferhänge im Ferienland Cochem bieten die idealen Bedingungen für den Anbau der Riesling-Rebe, die an der Mosel besonders feinfruchtige und mineralische Weine hervorbringt. Die Farbe des Weines ist grünlich bis goldgelb. Das Bukett erinnert an Aprikosen, Pfirsiche und Rosen.

Und steil sind die Hänge, bis zu 65%. Zur Erleichterung der Arbeiten in den Weinbergen, insbesondere bei der Weinlese, gibt es in vielen Weinbergen Zahnradbahnen. Diese ziehen sich durch den ganzen Weinberg und dienen zum Material- und Traubentransport. Wenn ich ehrlich bin, ich würde damit nicht fahren.

Auf der Mosel in Cochem kann man natürlich auch Schiffsfahrten machen. Es werden verschiedene Touren angeboten und die Preise beginnen bei 12,- €. Kreuzfahrtschiffe ankern natürlich auch in Cochem. Oder lassen Sie sich bei einer Rundfahrt mit dem Mosel-Wein-Express „Bimmelbahn“ über die Geschichte der Mosel und Cochem informieren. Fahrpreise liegen: Erwachsene 6,- € und Kinder (unter 12 Jahre) 3,- €.

Bleiben wir noch kurz auf dem Wasser. Im Winter und im Frühjahr führt die Mosel an manchen Tagen Hochwasser. Aufgrund der geografischen Bedingungen an der Mosel gibt es dann schnell auch entsprechende Überflutungen, die an den Markierungen abzulesen sind.

Ich komme immer gerne an die Mosel, nicht nur zum Shoppen, Essen oder Trinken, sondern auch zum Entspannen. Einfach die Mosel auf einer der beiden Brücken überqueren, ein paar Meter am Ufer entlanglaufen und man ist in einer anderen Welt.

Man sitzt am Ufer der Mosel, genießt das Plätschern der Wellen und das großartige Panorama mit Mosel, Cochem und Reichsburg. Nur hin und wieder kommt ein Wanderer oder ein Radfahrer vorbei, dass ist Entspannung.

Enthält Werbung-ohne Bezahlung

Vorheriger ArtikelVeggie-Wok
Nächster ArtikelGeeiste Pfirsich Kaltschale

48 Kommentare

  1. We have been to this part of the world about 10 years ago when we took a river cruise from Amsterdam to Budapest. i remember this area as being very lovely.

  2. Ein traumhaft schönes Städtchen, das du perfekt in Bildern festgehalten hast … da will ICH jetzt sofort hin … 😉
    Die Mosel ist wunderschön. Der Gentleman und ich haben mal eine Autofahrt gemacht, bei der wir der Mosel gefolgt sind, in Deutschland, Holland und Frankreich, das war auch ganz interessant.
    Der Spirituosen-Mit-Mehr-Laden ist ja das reine Schlaraffenland! Pfirsichlikör, lecker! Das mit den Geschmacksproben habe ich neulich auf dem Jahrmarkt in Hjallerup erlebt an einem Stand, wo sie Met und Honigschnaps verkauften. Ich vertrage ja keinen Alkohol und der Verkäufer schob eine Probe nach der anderen rüber. Einige davon jubelte ich meinem Neffen unter. Wahrscheinlich glauben die Verkäufer, dass man dann im Delirium ganz viel kauft … 😉 😀

    Vielen Dank für diesen wunderschönen Ausflug!

  3. It looks so picturesque and beautiful. Pictyre perfect at any angle. Thanks for the tour, B. 🙂

  4. Unser Rhein-Kreuzfahrtschiff, mit dem wir voriges Jahr um diese Zeit unterwegs waren, hat hier einen Halt gemacht. Und natürlich haben wir auch die Tour mit der Bimmelbahn gemacht. War sehr schön.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neue Rezepte

Hacktörtchen mit buntem Ei

Hacktörtchen mit buntem Ei, eine saftige Hackfleisch Füllung von würzigem Geschmack umhüllt ein Ei mit einem bunten und cremigen Innenleben und das Ganze unter einer knusprigen Blätterteighaube mit feinem Chiasamen. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Brot backen mit Sauerteighefe

Brot backen mit Sauerteighefe, eine einfache Methode ein leckeres, gesundes und haltbares Brot ohne Chemie zu backen und neuen Sauerteig zu produzieren. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Sauerteighefe nach Großmutters Art

Sauerteighefe nach Großmutters Art, eine einfache und elegante Möglichkeit eigenen Sauerteig herzustellen. Das was in der Nachkriegszeit funktioniert hat, funktioniert auch heute noch. Trotz der Einfachheit der Zubereitung mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Antipasti Salat nach mazedonischer Art

Antipasti Salat nach mazedonischer Art, Auberginen und Zucchini mit leichten Röstaromen, feiner Säure, einem Hauch Knoblauch und gesundem Olivenöl. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Altes Brot auffrischen

Altes Brot auffrischen mit einer Soße aus frischen Kräutern, Knoblauch und Zitrone zu einem feinen und gesunden Snack. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

Osterrezepte

Hacktörtchen mit buntem Ei

Hacktörtchen mit buntem Ei, eine saftige Hackfleisch Füllung von würzigem Geschmack umhüllt ein Ei mit einem bunten und cremigen Innenleben und das Ganze unter einer knusprigen Blätterteighaube mit feinem Chiasamen. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Österliche Creme Brûlée Création

Zartes Caramel trifft auf Schokolade, Vanille und Limette, ein Geschmackserlebnis. Sehr schnell und einfach in der Zubereitung, mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

Kaninchenkeule nach mazedonischer Art

Geschmorte Kaninchenkeulen, ein Trendiges Gericht, gesund und fettarm, mit traumhaftem Geschmack und einfach in der Zubereitung. Wie immer mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

Kartoffel-Rote Bete Cookies

Eine außergewöhnliche Beilage mit dem Trendgemüse Rote Bete. Zartschmelzend und von tollem Geschmack. Einfach in der Zubereitung dank bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

Ostereier färben, wie anno dazumal

Im Christentum wurde das Ei zum Symbol für die Auferstehung Jesu Christi. Von außen wirkt es kalt und tot, doch aus seinem...
%d Bloggern gefällt das:
Send this to a friend