Zell an der Mosel

Auf den Spuren der schwarzen Katz

Es wird erzählt, dass im Jahr 1863 Weinhändler in Zell sich nach einer sehr ausgedehnten Weinprobe nicht zwischen drei Fässern entscheiden konnten.

Als eine schwarze Katze in den Weinkeller, auf eines der Fässer sprang und dieses fauchend „verteidigte“, entschied man sich für dieses Fass. Der Absatz dieses Weines war ein grandioser Erfolg und die Händler kauften alle Weine dieser Weinbergslage. Die Lage erhielt danach ihren Namen Schwarze Katz.

Im Jahr 1936 wurde in der Zeller Altstadt mit einem Brunnen ein Denkmal zu Ehren der Lage und der schwarzen Katze gesetzt.

Diese kleine Anekdote war der Anlass bei unserem diesjährigen Moselaufenthalt den Weinort Zell auszusuchen.

Zell liegt ziemlich genau zwischen den Städten Koblenz und Trier an der Mosel.

Von Cochem bis Zell ist es nicht weit, per Luftlinie. Da die Mosel aber auf ihrem deutschen Stück stark mäandert fährt man entsprechend länger. Die Fahrt auf der Moseluferstraße ist aber jede Sekunde wert. Ein kleiner Weinort folgt dem nächsten, links und rechts Weinberge, Burgruinen und die Mosel immer schön auf der linken Seite, traumhaft.

Erreicht man Zell hat man einen ganz großartigen etwas erhöhten Blick auf die Altstadt von Zell auf der anderen Moselseite. Und schon hat man sie gefunden, die Lage Zeller Schwarze Katz.

Zell ist eine römische Gründung aus dem Jahr 70 n.Chr. 1222 erhielt Zell die Stadtrechte und hat eine ähnliche Geschichte wie viele andere Orte an der Mosel.

Der Weinbau prägt ganz erheblich das Bild von Zell. Nach Piesport ist Zell das zweitgrößte Weinbaugebiet an der Mosel. Der Weinbau bildet außerdem die Grundlage für den Tourismus, welcher ebenfalls einen bedeutenden Wirtschaftszweig darstellt und für die Gegend sehr wichtig ist.

Die Zeller Altstadt lädt mit ihrer Fußgängerzone natürlich zum Bummeln und Verweilen ein. Überall schöne alte Bauten, enge Gassen und Treppen. Durch Brände 1848 und 1857 wurden große Teile der Altstadt zerstört, wer weiß wie die Stadt ohne diese jetzt aussehen würde.

Liebevoll eingerichtete Geschäfte, z.b. für handgefertigte Keramik, finden sich überall in der Altstadt.

Der Wein prägt natürlich auch hier das Angebot und man stolpert förmlich über Weinsymbole.

Eine Moselpromenade, einschließlich Kreuzfahrer, hat Zell natürlich auch und diese lädt zum entspannten Bummeln ein.

Wir haben sehr schöne entspannte Stunden in Zell verbracht, sehr gut und lecker gegessen und auch getrunken und dabei freundliche Menschen erlebt, ob als VerkäuferIn oder Bedienung in der Gastronomie. Wir werden bestimmt nochmal wiederkommen.

Ich hoffe, ich habe Euch mit diesem Bericht die Mosel schmackhaft machen können.

Vorheriger ArtikelRadieschen-Apfel-Dip
Nächster ArtikelPfirsich Smoothie

39 Kommentare

  1. Wonderful photos! I like seeing the old buildings and street scenes. When we lived in Germany we enjoyed the Schwarze Katz wine. Fun to know how the black cat got started. I still have a scrapbook with my wine labels of these. 🙂

  2. Danke für diesen wunderbaren Bericht. Genau vor einer Woche war ich in Koblenz zum Klassentreffen und eine meiner Klassenfreundinnen stammt aus Zell …

    Liebe Grüße
    Anna-Lena

  3. You have no idea how much I would love to visit the Mosel and drink their great wines and delicious food. Thaks for the post, B. 🙂

  4. Wir haben es damals auch genossen, an der Mosel entlang zu fahren … selbst wenn wir dann anscheinend in Holland einem falschen Fluss folgten … diese Moselstädtchen sind wunderschön! Cochem und Zell würde ich mir gerne genauer ansehen. Damals haben wir in Bernkastel Halt gemacht.

    • Egal wo immer ihr damals gelandet seid, Hauptsache es war schön. Bernkastel Kues will mein Mann mir auch noch zeigen. Ich hoffe wir schaffen es auch einmal.

      • Ich glaube ich habe das Mysterium gelöst. Ich habe zwei Reisen durcheinander geworfen. Der Gentleman und ich sind uns einig, dass wir bei der Moseltour bei Trier die Grenze überschritten haben, das heisst, dass wir in Luxemburg und dann in Frankreich an ihr langgefahren sind. Holland-Belgien-Frankreich war eine andere Reise, wo wir in den wunderschönen Ardennen gelandet sind.

    • Für mich ist Deutschland eines der schönsten Länder die ich kenne. Es gibt so viele schöne Ecken, ich glaube nicht, dass ich sie in den nächsten 10 Jahren alle kennen lernen werde.

      Liebe Grüße
      Balle

Schreibe eine Antwort zu 生きる塾 Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neue Rezepte

Tomatisierte Grießflammeri mit gegrilltem Gemüse

Tomatisierte Grießflammeri mit gegrilltem Gemüse, zartschmelzende Grießcreme mit Tomatengeschmack harmoniert wunderbar mit den gegrillten Gemüsen und deren feinen Grillaromen, wobei Fenchel und Staudensellerie die geschmacklichen Highlights setzen. Dank einer bebilderten Step-by-Step Anleitung einfach in der Zubereitung.

Staudensellerie für alle Fälle

Staudensellerie für alle Fälle, ein Beitrag über Müllvermeidung, eine gelungene Resteverwertung und Vorratshaltung. Der schonende Umgang mit Ressourcen wird am Beispiel Staudensellerie gezeigt. Anhand von Bildern wird die Bearbeitung und Verarbeitung von dem Staudensellerie dargelegt.

Veganer Linseneintopf nach Großmutters Art

Veganer Linseneintopf nach Großmutters Art mit der Protein Bombe Linsen, vielen Nährstoffen und großartigem Geschmack durch die verwendete Minze. Einfach und schnell in der Zubereitung und mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

Käse-Schinken-Sahne Spätzle

Käse-Schinken-Sahne Spätzle, ein leichtes Gericht der schnellen Küche. Frische Spätzle, Sahne und würziger Käse in einer cremigen Verbindung mit knusprigem Schinken und frischer Petersilie ergibt ein schnelles Essen mit großartigem Geschmack. Trotz der einfachen Zubereitung mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Bananen-Keks-Pudding-Schnitten

Bananen-Keks-Pudding-Schnitten, zartschmelzender butteriger Vanillepudding umhüllt fruchtige Bananen mit einem Hauch von Limette und schokoladigen Keksen unter einer feinen Sahnehaube. Ein Kuchen ohne Backen, aber voller Geschmack und hohem Suchtpotenzial. Dank einer bebilderten Step-by-Step Anleitung einfach in der Zubereitung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

Rezeptideen

Brotauflauf nach Großmutters Art

Helfen Sie mit die Brotmenge im Abfall zu reduzieren. Sie erfahren, wie man aus altem Brot ein perfektes und sehr leckeres Essen zubereitet. Wie immer mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Kartoffelstrudel

Angeröstete Kartoffelwürfel mit feinem Hackfleisch und frischer Petersilie ummantelt von cremigem Schmand in einer hinzuspringen Verpackung: Ein knuspriger Kartoffelstrudel aus der mazedonischen Küche, einfach in der Zubereitung und mit großartigem Geschmack. Mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Nudelsalat vom Feinsten

Al dente gekochte Nudeln umhüllt von einem feinen Dressing, angereichert mit mediterranem Gemüse und zarten Kräutern, mit leichtem Crunch gerösteter Pinienkerne und frischen Apfelstückchen sowie einem Hauch von Apfelessig: das ist Nudelsalat vom Feinsten. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Geschmackvoller Zucchinisalat

Einfacher und blitzschneller Zucchinisalat mit Apfel und Minze: exzellenter Geschmack und viele gesunde Inhaltsstoffe. Wie immer mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Lillet Pfirsich Maracuja Cocktail

Lillet Pfirsich Maracuja Cocktail, das leicht fruchtige Aroma des Lillet harmoniert perfekt mit dem Pfirsich Maracuja Sirup, dem feinperlenden Prosecco und dem spritzigen Mineralwasser sowie einem Hauch Zitrone. Einfach und schnell in der Zubereitung und einer bebilderten Anleitung.
%d Bloggern gefällt das:
Send this to a friend