Quinoa Salat – einfach, schnell und lecker

23

Vor 6000 Jahren wussten die Inkas in Peru schon wie wertvoll Quinoa ist und machten sie zu ihrem Grundnahrungsmittel.

DSC_1951

Die Inka verehrten Quinoa als Wunderpflanze – zu Recht: Ihre Nährwerte machen das Pseudogetreide ausgesprochen gesund. Eine andere Bezeichnung des Pseudo-Getreides in Deutschland ist „Inka Reis“. Neben wertvollen Kohlenhydraten versorgt Quinoa unseren Körper gleichzeitig auch mit hochwertigen Aminosäuren, ungesättigten Fetten, leistungssteigernden Mineralstoffen– unter anderem Magnesium, Eisen, Kalium und Kalzium, aber auch Mangan und Eisen und lebenswichtigen Vitaminen sowie entzündungshemmenden sekundären Pflanzenstoffen. Zusätzlich beugen die enthaltenen Ballaststoffe Heißhungerattacken vor, wirken sich positiv auf unser Verdauungssystem aus und schützen vor ernährungsbedingten Krankheiten.

DSC_1934

Die Möglichkeiten Quinoa zuzubereiten sind so vielfältig wie die Zubereitung von Reis.

Heute möchte ich Euch einen leichten Salat vorstellen, den man zu jeder Zeit essen kann. Er ist als Vorspeise, als Beilage oder als Hauptgericht einsetzbar.

DSC_1780


Zutaten für 4 Portionen:

  • 150 g Quinoa Trikolore (dieses*)
  • 300 ml Wasser
  • 1 Möhre, gerieben
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 2 Snack Paprika, gelb
  • 12 Cherry Tomaten
  • 2 EL Kürbiskerne
  • 2 EL Cranberrys
  • 1 EL Petersilie, gehackt
  • 1 EL Palmsirup
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer
  • 2-3 EL Balsamico Essig, weiß
  • 3-4 EL Olivenöl

Zubereitung:

Die Quinoa in ein Sieb geben und mit sehr heißem Wasser abspülen, damit vorhandene Bitterstoffe abgeschwemmt werden.

In einem Topf das Wasser zum Kochen bringen, mit einem TL Gemüsebrühe würzen und die Quinoa hinzugeben. Das Ganze bei kleiner Hitze 15-20 min garen. Nach dem Ende der Garzeit sollte das Wasser aufgesaugt sein.

Die auf der Haushaltsreibe geriebene Möhre und die Cranberrys unter die heiße Quinoa mischen. Den Topf zum Abkühlen beiseitestellen. Die Möhre und die Cranberrys nehmen in dieser Zeit etwas Temperatur auf und garen ein klein wenig.

Während die Quinoa abkühlt kann man die Gemüse waschen, putzen und klein schneiden.

DSC_1820

Aus dem Olivenöl, dem Balsamico, dem Palmsirup und Salz und Pfeffer ein Dressing rühren und dieses abschmecken.

DSC_1835

Wenn die Quinoa erkaltet ist, die Gemüse unterrühren, mit dem Dressing übergießen, alles gut miteinander vermischen und abschmecken.

Den Salat für einige Zeit in den Kühlschrank stellen, damit er durchziehen kann.

DSC_1931

Die nussig schmeckenden Körnchen der Inka passen perfekt zu der leichten Süße der Cranberrys, dem Crunch der Kürbiskerne und den fein abgestimmten Gemüsesorten. Sie genießen einen gnadenlos leckeren Salat.

DSC_1915

Zubereitungszeit: 60-70 min mit Wartezeiten, in diesen Leerlaufzeiten kann man Beiträge anderer Blogger lesen und kommentieren😉

Kühlzeit: 2-3 Stunden

Guten Appetit!

23 Kommentare

  1. Das hört sich gut an. Ich habe keine so guten Erfahrungen mit Quinoa, einfach weil ich nicht wusste, wie lange das kochen muss und wie es aussehen muss, wenn es gar ist. Das war dann natürlich ein Reinfall. Auf deinen Bildern sieht das alles sehr schön aus, ich sollte es noch einmal versuchen!

    • Es tut mir leid, dass Du schlechte Erfahrungen gemacht hast. Beim ersten Mal ist es bei mir auch schief gegangen. Ich hatte die Körner nicht mit heißem Wasser abgespült, dadurch war alles bitter. Danach war alles besser und Quinoa kommt jetzt öfter auf den Tisch.

      Liebe Grüße
      Balle

  2. Hallo Balle,
    das klingt wirklich sehr lecker. Aber mit meiner aktuellen Erkältung ist mir ehrlich gesagt mehr nach Suppe.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Monika

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.