• Startseite
  • Blog
  • Rezepte
Mehr

    Gegrillte Paprika und Zucchini Salat

    Wenn bei uns gegrillt wird, das haben wir gestern zum ersten Mal in diesem Jahr gemacht, dann wird meist auch etwas für den nächsten Tag mitgegrillt.

    Dieses Mal haben wir marinierte Zucchini Scheiben und ganze Paprika gegrillt.

    Im Winter, also in der grilllosen Zeit, benutzte ich dafür natürlich Backofen und Pfanne. Aber dazu mehr im Rezept.

    Bei dem Salat, den ich Euch heute vorstellen möchte, handelt es sich um ein altes Rezept meiner Familie.

    Er passt wunderbar zu Gegrilltem oder einfach nur mit einem guten Brot, ein leichter Genuss.


    Gegrillte Paprika und Zucchini Salat

    0 von 0 Bewertungen
    Rezept drucken Merken
    Zubereitungszeit: 50 Minuten
    Kühlschrank: 2 Stunden
    Gesamt: 2 Stunden 50 Minuten
    Portionen: 4 Portionen
    Autor: BallesWorld

    Zutaten

    • 5 rote Paprika
    • 2 Zucchini
    • 150 g Feta
    • 20 schwarze Olivenohne Stein
    • 2 Sesam
    • 2-3 EL Petersiliegehackt
    • 3-4 Zehen Knoblauch
    • 6-7 EL Olivenöl
    • 4-5 EL Balsamico Essigweiß
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Pfeffer

    Anleitungen

    Am Vortag

    • Die Zucchini waschen und in 4-5 mm dicke Scheiben schneiden. In eine kleine Schüssel geben und mit Salz und etwas Olivenöl marinieren.
    • Die Paprika waschen und abtrocknen.
    • Die Zucchini von beiden Seiten grillen und dann kaltstellen.
    • Die Paprika von allen Seiten grillen, bis die Haut fast schwarz wird. Sofort in eine Tüte geben, ich nehme Gefrierbeutel dafür, und diesen noch heiß verschließen. Wenn die Paprika fast kalt ist, die Haut abziehen und entkernen. Weil die Paprika in der Tüte abgekühlt wurden, lässt sich die Haut ganz einfach abziehen. Die geschälten und entkernten Paprika ebenfalls kaltstellen.
    • Wer nicht grillen kann oder nicht möchte kann die Zucchini in der Pfanne braten und die Paprika im Ofen backen. Dazu die Paprika halbieren, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein mit Bachpapier ausgelegtes Backblech geben und im Ofen bei Oberhitze backen. Anschließend wie beim Grillen in die Tüte usw. Dies kann man natürlich auch am gleichen Tag machen.

    Am Tag des Genusses

    • Die Petersilie, den Feta Käse und den Knoblauch klein schneiden.
    • Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.
    • Paprika, Zucchini, Petersilie und Knoblauch in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Essig würzen.
    • Den Feta, die Oliven und den Sesam dazugeben, alles miteinander vermischen und abschmecken.
    • Und jetzt kommt das Schlimmste, der Salat muss für min 1-2 Stunden in den Kühlschrank.
    Gericht: Salat
    Land & Region: Mediterran
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung

    Die Zucchini waschen und in 4-5 mm dicke Scheiben schneiden. In eine kleine Schüssel geben und mit Salz und etwas Olivenöl marinieren.

    Die Paprika waschen und abtrocknen.

    Die Zucchini von beiden Seiten grillen und dann kaltstellen.

    Die Paprika von allen Seiten grillen, bis die Haut fast schwarz wird. Sofort in eine Tüte geben, ich nehme Gefrierbeutel dafür, und diesen noch heiß verschließen. Wenn die Paprika fast kalt ist, die Haut abziehen und entkernen. Weil die Paprika in der Tüte abgekühlt wurden, lässt sich die Haut ganz einfach abziehen. Die geschälten und entkernten Paprika ebenfalls kaltstellen.

    Wer nicht grillen kann oder nicht möchte kann die Zucchini in der Pfanne braten und die Paprika im Ofen backen. Dazu die Paprika halbieren, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein mit Bachpapier ausgelegtes Backblech geben und im Ofen bei Oberhitze backen. Anschließend wie beim Grillen in die Tüte usw. Dies kann man natürlich auch am gleichen Tag machen.

    Am Tag des Genusses, die Petersilie, den Feta Käse und den Knoblauch klein schneiden.

    Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.

    Paprika, Zucchini, Petersilie und Knoblauch in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Essig würzen.

    Den Feta, die Oliven und den Sesam dazugeben, alles miteinander vermischen und abschmecken.

    Und jetzt kommt das Schlimmste, der Salat muss für min 1-2 Stunden in den Kühlschrank 😉.

    Aber danach erfrischt ein wunderbarer Salat sie und die Gäste. Das gegrillte Gemüse, die frischen Kräuter und das Dressing, einfach großartig im Geschmack.

    Guten Appetit
    - Anzeige -

    14 Kommentare

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Gesundes Grillgemüse

    Die Grillsaison hat begonnen. Für viele bedeutet das: Fleisch, Fleisch und Fleisch. Wir essen auch Fleisch, aber nicht nur. Heute möchte ich...

    Brotroulade mit Kakao und Glückshormonen

    In den letzten Wochen drehten sich meine Gedanken sehr häufig um das Thema Brot. Gesunde und leckere Brote habe ich Euch schon...

    Einzigartiger Nudel-Apfel-Kuchen

    Einzigartiger Nudel-Apfel-Kuchen mit feinem Zimt-und Calvados Aroma und Mandeln. Wie immer mit bebilderter Anleitung.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend