Maronen Muffins

Leckere Maronen Muffins Glutenfrei

Muffins sind allseits beliebt und auch in meiner Familie ist dies so und daher möchte ich Euch nochmals einen zartschmelzenden schmackhaften Muffin vorstellen.

Auf jedem Weihnachtsmarkt findet man sie. Den Stand mit gerösteten Maronen oder Kastanien. Schon von weitem riecht man den angenehmen Duft der Maronen und kann es kaum erwarten, die Frucht aus den heißen Schalen zu schälen. Meist verbrennt man sich die Finger, weil man es nicht abwarten kann, den nussigen-süßen Geschmack der Maronen zu genießen.

Dieses nussig-süße Aroma macht die Marone zu einem beliebten Bestandteil von Brot, Kuchen oder anderen gebackenen Süßspeisen und Desserts.

Schon früher galt die Kastanie als Grundnahrungsmittel der armen Bevölkerung. Neben Brot und Kartoffeln wurde die Schalenfrucht viel verwendet, weil sie reich an Mineral- und Nährstoffen ist. Die Nussfrucht enthält beispielsweise Eisen, Phosphat und Kalium, aber auch viele Vitamine der B-Gruppe sowie Vitamin C und E und Betakarotine. Die Kastanie ist also durchaus gesund und sättigend. 100 Gramm enthalten ca 200 Kilokalorien.

Anstelle von weißem Mehl verwende ich Bananenmehl und somit ist der Muffin Glutenfrei.

Leckere Maronen Muffins Glutenfrei

Maronen Muffins

Zartschmelzende Maronen Muffins mit beispielloser Aromenvielfalt. Nussig-süßes Maronenpüree in Verbindung mit gesunden wohlschmeckenden Walnüssen und dem feinen Karamell des Muscovado Zuckers, unterstützt von dem kräftigen Geschmack der Kuvertüre.
4.8 von 6 Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Min.
Backzeit 20 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Portionen 10 Muffins
Kalorien für 1 Portion 363

Zutaten
  

  • 100 g Butter (Zimmertemperatur)
  • 3 Eier (M)
  • 100 g Muscovado Zucker (Mascobado, Vollrohrzucker)
  • 100 g Walnüsse (gerieben)
  • 250 g Maronen (essfertig)
  • 70 g Kuvertüre (zartbitter)
  • 2 EL Bananenmehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 P Vanillezucker
  • 6 EL Milch (1,5 %)

Glasur:

  • 159 g Kuvertüre (weiß)
  • Essbare Deko

Anleitung
 

  • Die Kuvertüre klein hacken.
  • Die Maronen mit 6 EL Milch in einem Blender fein pürieren.
  • Den Backofen auf 190°C (Umluft 170°C) vorheizen.
  • Das Bananenmehl mit dem Backpulver und den geriebenen Walnüssen in einer Schüssel vermischen.
  • In einer Rührschüssel die weiche Butter mit den Eiern, dem Muscovado Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren.
  • In diese schaumig geschlagene Butter Zucker Mischung die pürierten Maronen zugeben und vermischen.
  • In diese Butter Zucker Maronen Mischung die Mehl Nuss Mischung geben und beides mit einem Holzlöffel miteinander vermischen.
  • Die klein geschnittene zartbitter Kuvertüre unterheben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Diese Mischung gleichmäßig in 10 Muffinformen verteilen.
  • Die Formen in den vorgeheizten Backofen geben und für 15 min backen.
  • In der Zwischenzeit die weiße Kuvertüre über dem Wasserbad erwärmen.
  • Nachdem Ende der Backzeit die Muffins dem Backofen entnehmen und etwas auskühlen lassen.
  • Anschließend mit der flüssigen Kuvertüre verzieren und dekorieren.
Gericht Dessert
Land & Region Deutsch

Nährwertangaben

Kalorien: 363kcal | Kohlenhydrate: 31g | Eiweiß: 5.1g | Fett: 23.1g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Sie servieren der Familie Muffins mit einer großen Aromenvielfalt und einer zartschmelzenden Konsistenz.

Guten Appetit

%d Bloggern gefällt das: