Traumhaftes Wendelsteinmassiv

16. Juni 2018 16 Von BallesWorld

Frage: Wo in Deutschland regnet es am meisten?

Antwort: Am Wendelstein!

Frage: Wo ist es am windigsten?

Antwort: Am Wendelstein!

DSC_6176

Gottseidank habe ich das alles nicht gewusst, als wir dorthin gefahren sind und wir haben das Gegenteil erlebt. Das Wetter war fast perfekt, mit einer Einschränkung: es war diesig und daher die Fernsicht nicht so gut.

DSC_6352

Der Wendelstein ist ein 1838 m hoher Berg im östlichen Teil der Bayerischen Voralpen. Wegen seiner exponierten Lage bietet er eine sehr gute Aussicht ins Bayerische Alpenvorland und bis in den Alpenhauptkamm und ist umgekehrt von überall zu erkennen. Diese exponierte Lage spielt natürlich auch eine Rolle bei den etwas extremen Klimabedingungen.

Der Berg ist mit der Wendelstein-Seilbahn und der Wendelstein-Zahnradbahn erschlossen.

Da mein Mann Eisenbahnfan ist sind wir natürlich mit der im Jahr 1912 eröffneten Zahnradbahn gefahren. Die 25-minütige Fahrt war wirklich beeindruckend. Die Strecke ist ca.7,6 km lang, führt über 12 Brücken, 8 Galerien und durch 7 Tunnel und das bei einer Steigung von bis zu 23,7%.  Also, es lohnt sich. Ein Ereignis muss ich Euch noch mitteilen. Am Ende der Fahrt hat der Zugführer Kinder zu sich auf den Führerstand geholt und sie auch an die Bedienelemente gelassen. Das Strahlen der Kinderaugen war heller als jede Lampe.

Für Wanderer gibt es natürlich gute Wanderwege die einen in ca. 3 Stunden auf den Gipfel führen. Im Frühjahr muss man dann auch noch durch das eine oder andere Schneefeld.

An der Bergstation selbst liegen das Wendelsteinhaus, das Wendelsteinkircherl und die Schauhöhle.

Die Wendelsteinhöhle, Deutschlands höchste Schauhöhle liegt gleich an der Bergstation. Die Höhle ist selbständig begehbar und interaktiv mit englisch- und deutschsprachigen Informationen aufbereitet. In Fachkreisen gilt die Höhle als geologische Sensation, denn ihre bemerkenswerte Höhenlage (1.711 m) weit über dem Meeresspiegel deutet darauf hin, dass sie noch vor Auffaltung der Alpen entstanden sein muss. Die Durchschnittstemperatur in der Wendelsteinhöhle liegt bei +3 Grad. Also auch im Sommer ein Jäckchen mitnehmen.

Das Wendelsteinkircherl ist die höchstgelegene Kirche Deutschlands und wurde in den Jahren 2015-2017 renoviert. Die hierfür benötigten Materialien wurden mit der Zahnradbahn oder dem Hubschrauber auf den Gipfel transportiert. Ein Besuch der Kirche ist empfehlenswert.  Im Sommer findet hier jeden Sonntag um 11 Uhr eine Messfeier statt. Außerdem können sich Brautpaare im Kirchlein trauen lassen.

Auf dem Weg zum Gipfel braucht man auch als sog. Flachlandtiroler keine Angst zu haben. Es ist alles gut gesichert und ohne Kletterpartien begehbar.

Wenn man sich etwas für Natur interessiert, ist man hier richtig. Beim ersten Blick sieht man nur Felsen, beim zweiten wunderschöne Blumen, wie zum Beispiel den Enzian.

Auf dem Gipfel des Wendelsteines befindet sich das Gipfelkreuz, die Aussichtsplattform “Gacher Blick” (Überblick über rund 200 Berggipfel), die Wendelinkapelle und die Sternwarte.

Und dann kann man endlich ein Foto mit einem Gipfelkreuz machen!!!

Am Gipfel angekommen ist man überwältigt, die Aussicht dort oben ist grandios!

Irgendwann verspürt Frau ein leichtes Kribbeln in der Magengegend (beim Mann ist das furchtbarer Hunger) und damit die Männer nicht reihenweise umfallen gibt es natürlich Erste Hilfe Stationen. Im Volksmund nennt man diese Stationen Gaststätten oder Restaurants. Diese sind natürlich auch auf dem Wendelstein und haben Mittel für jeden Erkrankungsgrad 😉. Draußen sitzen, die Aussicht genießen, lecker Essen und Trinken und alles ist perfekt.

DSC_6173

So, ich hoffe ich konnte Euch den Wendelstein etwas näherbringen.

Das war unser letzter Tag im Allgäu und wir ziehen jetzt weiter. Wohin, lasst Euch überraschen.

Wir haben die Tage hier sehr genossen, traumhafte Natur erlebt und wunderbare Menschen kennengelernt. Ein kleines Tränchen bleibt hier.