Weiße Bohnen Eintopf mit frischer Minze

Ein veganer Eintopf vom Feinsten nach einem uralten Rezept meiner Oma.
Weiße Bohnen Eintopf mit frischer Minze-Rezept-ballesworld

Ihr möchtet einen nicht alltäglichen veganen Eintopf mit großartigem Geschmack, der auch noch wenig Arbeit macht und der schon Jahrzehnte erprobt ist? Dann einfach weiterlesen, nachkochen und genießen.

Weiße Bohnen Eintopf mit frischer Minze-Vegan-ballesworld

Weiße Bohnen sind gesund

Weiße Bohnen sind ein idealer Eiweiß-Lieferant und sie enthalten unter anderem die Mineralstoffe Magnesium, Kalium, Kalzium, Eisen und Phosphor, die positiv den Stoffwechsel beeinflussen. Auch mit Vitaminen sind sie sehr freizügig, unter anderem B1, B2 und B6. Weiße Bohnen können sogar den Cholesterinspiegel senken: Lösliche Fasern in den Bohnen binden Gallenflüssigkeit, die Cholesterin enthält – dieses wird dann ausgeschieden.

Minze die Heilpflanze

Schon Karl der Große wusste im 8 Jahrhundert die gesundheitlichen Vorzüge der Minze zu schätzen. Wir alle kennen doch bestimmt den Spruch „Jedes Böhnchen gibt ein Tönchen!“ Diese Darmprobleme kommen häufiger vor, mal mehr, mal weniger. Neben den ganzen Vorteilen der Heilpflanze, die ich in dem Beitrag Pfefferminztee beschrieben habe, kann die Minze noch mehr. Sie kann die obigen Darmprobleme beseitigen oder mindestens lindern.

Weiße Bohnen Eintopf mit frischer Minze-Gesund-ballesworld

Neben den ganzen gesundheitlichen Vorteilen der Minze, begeistert sie noch mit einem feinen Geschmack und sie gibt dem Eintopf den letzten Schliff.

Information zum Preis des Gerichtes

Bei der Zubereitung verwende ich, soweit es aktuell immer möglich ist Bio-Produkte.

Pro Portion kostet das Gericht circa: 1,25 €

Rezept


Weiße Bohnen Eintopf mit frischer Minze-Rezept-ballesworld

Weiße Bohnen Eintopf mit frischer Minze

Ein veganer Eintopf vom Feinsten mit großartigem Geschmack nach einem uralten Rezept meiner Oma.
5 von 8 Bewertungen
Zubereitungszeit 1 Std.
Arbeitszeit 1 Std.
Portionen 4 Portionen
Kalorien für 1 Portion 237.8
Kosten/Portion 1,25 €

Zutaten
  

  • 500 g Weiße Bohnen
  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprika (rot)
  • 1 Möhre
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 30 g frische Minze (1 Bund)
  • 15 g Petersilie (½ Bund)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 2 TL Gemüsebrühe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 l Wasser

Anleitung
 

  • Die Bohnen am Abend vorher in Wasser einweichen. Dazu gebe ich die Bohnen in einen Topf und bedecke diese gut mit Wasser.
  • Die Paprika waschen, vierteln und entkernen.
  • Die Zwiebel, die Knoblauch und die Möhre schälen und in kleine Stücke schneiden.
  • Die Minze und die Petersilie waschen, verlesen und klein hacken.
  • Das Einweichwasser der Bohnen wegschütten und rund 2 l frisches Wasser zugeben. Die Zwiebel, die Knoblauch, die Möhre und die Paprika zugeben und alles miteinander zum Kochen bringen. (Ich benutze immer einen Schnellkochtopf und die Bohnen sind dann in 30 min fertig. Wer ohne Schnellkochtopf arbeitet benötigt eine Kochzeit von circa 60 min und 2,5 l Wasser).
  • Nachdem Ende der Kochzeit die beiden Paprikahälften aus dem Topf nehmen und mit der Haut nach unten auf einen Teller legen. Das Paprikafleisch mit einer Gabel von der Haut schaben und dieses anschließend mit der Gabel zerdrücken und in den Topf zurückgeben.
  • Die Minze, die Petersilie und die Gewürze in den Topf geben und vermischen.
  • Olivenöl zufügen und noch 5-10 min köcheln lassen.
  • Den wunderbaren Eintopf abschmecken, anrichten und servieren.
Gericht Hauptgericht
Land & Region Mazedonisch

Notizen

1. Minze
Warum verwende ich Minze? Sie ist seit Tausenden von Jahren ein bewährtes Heilmittel bei Magen-Darm-Verstimmungen, aber auch bei Kopfschmerzen und Erkältung. Schon meine Großmutter und auch meine Mutter haben bei vielen Speisen Minze verwandt. Minze verbessert bei vielen Gerichten das Aroma und macht schweres Essen bekömmlicher. Sie verleiht vielen Essen einen besonderen Geschmack und ist aufgrund ihrer gesunden Inhaltsstoffe für Vegetarier und Veganer interessant. Weitere Infos findet Ihr bei Minze – Heilpflanze und Küchenkraut.
2. Petersilie
Petersilie gehört nicht nur als Dekoration auf den Teller, sondern sie gehört als das „Nahrungsergänzungsmittel der Natur“ in fast jedes Gericht. Petersilie steckt so voller Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente mit einer riesigen Bioverfügbarkeit, dass man nicht umhin kann sie zu benutzen. Unter anderem kann sie bei Völlegefühl im Magen, Sodbrennen, Blasenbeschwerden, Rheuma, Erschöpfung, hohem Cholesterin, Eisenmangel und vielem mehr, helfen. Weitere Informationen findet Ihr unter: Petersilie-das natürliche und preiswerte Nahrungsergänzungsmittel.
3. Zwiebel, Möhren, Paprika
In vielen meiner Gerichte werden Zwiebel, Möhre und Paprika verwandt. Sicher wird sich der eine oder andere fragen, warum das so ist. Schon meine Oma hat diese „Grundgemüse“, wenn ich sie so bezeichnen darf, als Zutat für fast jedes Gericht genutzt. Sie passen von ihrem Geschmack her in fast jedes Essen und sie liefern nicht nur den Geschmack, sondern auch Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Diese gesunden Inhaltsstoffe werden so dem Körper sehr regelmäßig zugeführt und bieten damit einen ständigen Schutz.

Nährwertangaben

Kalorien: 237.8kcal | Kohlenhydrate: 20.2g | Eiweiß: 12.4g | Fett: 8.4g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Sie servieren der Familie einen weiße Bohnen Eintopf vom Feinsten mit einem großartigen Geschmack.

Weiße Bohnen Eintopf mit frischer Minze-Vrgetarisch-ballesworld

Guten Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Wenn Ihnen mein Rezept gefallen hat, habe ich noch passende Rezeptideen für Sie:

Eure Balle

Gefällt Euch mein Rezept?

Wenn Euch dieses Rezept, oder eines von den vielen anderen, angesprochen hat, Ihr Fragen oder auch hilfreiche Tipps zum Rezept habt, dann hinterlasst mir doch gerne weiter unten einen Kommentar und bewertet das Rezept mit Sternen 😊.

%d Bloggern gefällt das: