Leichter Nudelsalat mit gegrilltem Gemüse

Nudelsalat mit gegrilltem Gemüse

Gegrilltes Gemüse ist bei meiner Familie und unseren Bekannten der Renner.

Hin und wieder habe ich schon erwähnt, dass beim Grillen meist Reste übrigbleiben.

Es bleibt auch Gemüse übrig und da man keine Lebensmittel wegwerfen soll, müssen die Reste verarbeitet werden.

Für die Resteverwertung gibt es verschiedene Möglichkeiten, wie z.B. “Pizza mit gegrilltem Gemüse“.

Aber auf der anderen Seite muss auch Abwechslung her. Deshalb heute ein Nudelsalat.

Die Zutaten


Nudelsalat mit gegrilltem Gemüse

Leichter Nudelsalat mit gegrilltem Gemüse

Nudelsalat mit gegrilltem Gemüse, der Sommerhit, einfach, leicht und schnell.
5 von 1 Bewertung
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien für 1 Portion 565.7

Zutaten
  

  • 500 g gekochte Nudeln
  • 200 g gegrilltes Gemüse (Zucchini, Paprika, Zwiebel etc.)
  • 1 P Mozzarella
  • 20 schwarze Oliven
  • 8 getrocknete Tomaten (in Öl)
  • 1 EL Kapern
  • 180 g Tomatensoße (gewürzt)
  • 6 EL Olivenöl
  • 4-6 EL weißer Balsamico
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Anleitung
 

  • Aus der Tomatensoße und dem Olivenöl, dem Balsamico, die Kapern, Salz und Pfeffer ein schmackhaftes Dressing mischen.
  • Die Oliven und die Tomaten klein schneiden und zu dem Dressing geben.
  • Alles zusammen vermischen.
  • Die Nudeln in die Schüssel zu dem Dressing geben und gut Verrühren.
  • Das Grillgemüse in mundgerechte Stücke schneiden, die Mozzarella ebenfalls klein schneiden.
  • Grillgemüse und Mozzarella auch hinzufügen und alles gut miteinander vermischen.
  • Fertig ist ein sehr leckerer Sommersalat, der aber zu jeder Jahreszeit schmeckt. 🙂
Gericht Salat
Land & Region Mediterran

Nährwertangaben

Kalorien: 565.7kcal | Kohlenhydrate: 58.6g | Eiweiß: 12.3g | Fett: 29.6g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Sie servieren der Familie einen großartigen Nudelsalat mit gegrilltem Gemüse und mediterranen Zutaten.

Guten Appetit

%d Bloggern gefällt das: