Österliche Creme Brûlée Création

Österliche Creme Brûlée Création Dessert

Zu den Osterfeiertagen bekommen manche Hausmänner oder Hausfrauen leichte Panikattacken, weil das geplante Ostermenü viel Zeit beansprucht, die man aber nicht hat.

Was liegt also näher als Gerichte auszuwählen, die toll schmecken, die Familie und Gäste begeistern und trotzdem ohne großen Aufwand zubereitet werden können.

Aus diesem Grunde habe ich mir ein schnelles und einfaches Rezept für ein köstliches Dessert ausgedacht.

Rezept


Österliche Creme Brûlée Création Dessert

Österliche Creme Brûlée Création

Zartes Caramel trifft auf Schokolade, Vanille und Limette, ein Geschmackserlebnis.
0 von 0 Bewertungen
Zubereitungszeit 30 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 4 Portionen
Kalorien für 1 Portion 391

Zutaten
  

  • 1 Packung Vanille Pudding Pulver
  • 500 ml Milch
  • 1 TL Limettenschalenabrieb
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 200 ml Schlagsahne
  • 90 g gefüllte Schokoladeneier „Creme Brûlée“
  • 1-2 EL brauner Zucker

Anleitung
 

  • Den Pudding nach Packungsanleitung kochen. Von der Kochstelle nehmen und kaltstellen. Ab und Zu durchrühren damit sich keine Haut bilden kann.
  • Die Limettenschale abreiben.
  • Die Schokoladeneier zerkleinern. Zwei Stück für Dekorationszwecke zurückhalten.
  • Den Agavendicksaft mit dem Limettenabrieb zu dem Pudding geben und unterrühren.
  • In einer Rührschüssel die Sahne steif schlagen.
  • Den in der Zwischenzeit erkalteten Pudding zu der Sahne geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Die Schokoladenstücke zu der Sahne Pudding Masse geben und unterrühren.
  • Diese Creme in Gläser füllen. Mit je einem halben Schokoladenei dekorieren und mit braunem Zucker bestreuen. Mit Hilfe eines kleinen Brenners den Zucker karamellisieren.
Gericht Dessert
Land & Region Französisch

Nährwertangaben

Kalorien: 391kcal | Kohlenhydrate: 37.5g | Eiweiß: 7.8g | Fett: 22g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Und schon ist ein großartiges und sehr leckeres Dessert fertig. Man sollte es noch etwas kaltstellen ohne das die Familie Bescheid weiß. Es könnte sonst sein, dass man das Dessert noch einmal machen muss.

Ihr genießt ein herrliches Dessert mit zartem Caramel und feinem Schokoladen Vanille Geschmack.  Das Geschmackserlebnis wird unterstützt von der dezenten Säure der Limette.

Guten Appetit

%d Bloggern gefällt das: