Tomatenmarmelade mit Orange

Tomatenmarmelade mit Orange-Rezept-ballesworld

Marmelade aus frischen Tomaten ist eine Delikatesse. Ob zum Frühstück, als Dip zu Salaten und Brot oder als leckerer Snack zwischendurch: Der fruchtige Geschmack der Tomate verleiht warmem oder kaltem Essen eine würzig-süße Note. Die Tomatenmarmelade passt perfekt zu Gemüsepfannen, Currys, Quiches oder allen Arten von Reisgerichten.

Auch bei Raclette- oder Fondue-Abenden kann man die Marmelade als Dip verwenden. Mit dem roten Aufstrich kann man Soßen verfeinern oder ihn klassisch auf eine Scheibe Brot streichen.

Tomatenmarmelade mit Orange-Rezeptideen-ballesworld

Vor der Zubereitung der Marmelade, muss man eine Entscheidung treffen. Möchte man eine klassisch süße Marmelade als Brotaufstrich zum Frühstück und zum Backen nimmt man Gelierzucker 1:1, für eine weniger süße Variante für herzhafte Gerichte oder Dip benutzt man Gelierzucker 2:1 eventuell sogar 3:1.

In meiner mazedonischen Heimat wurden und werden Tomaten in großen Mengen angebaut. So auch bei uns zu Hause. Bei einer größeren Menge Tomatenpflanzen im Garten, kommt es vor, dass erhebliche Mengen zur gleichen Zeit reifen. Einige Tomaten sind dann überreif oder optisch nicht so schön und wegwerfen gibt es nicht. Daher gab es schon zu Zeiten meiner Großmutter diverse Rezepte zur Resteverwertung. Die Verwendungsmöglichkeiten der Tomate sind natürlich auch groß.

Eine Möglichkeit sehr reife Tomaten zu verarbeiten ist die Tomatenmarmelade. In dem einen oder anderen Beitrag habe ich schon erwähnt, ein großer Freund der Vorratshaltung zu sein. Daher freue ich mich immer, wenn ich Marmelade zubereiten kann. Marmelade aus Tomaten ist auch etwas nicht Alltägliches und bei der Familie und Freunden immer gerne genossen.

Tomatenmarmelade mit Orange-Frühstück-ballesworld

In diesem Zusammenhang erinnere ich mich an ein sehr leckeres und sehr süßes Gericht aus meiner Kindheit. Meine Mutter kochte kleine ganze grüne Tomaten mit Zucker, mit sehr viel Zucker. Das Gericht heißt „Slatko“. Und sie machte Marmeladen aus roten Tomaten, womit wir wieder beim Thema wären.

 Genug der Erinnerungen, jetzt wird Tomatenmarmelade gekocht.

Rezept


Tomatenmarmelade mit Orange-Rezept-ballesworld

Tomatenmarmelade mit Orange

Tomatenmarmelade mit Orange bringt Frische und Abwechslung in den Speiseplan und passt zu vielen Gerichten.
5 von 5 Bewertungen
Zubereitungszeit 40 Min.
Arbeitszeit 40 Min.
Portionen 1 Portion 30 g
Kalorien für 1 Portion 64.7

Zutaten
  

Zutaten für 5-6 Gläser 230 ml

  • 900 g Tomaten (reif)
  • 100 ml Orangenlikör
  • 100 ml Orangensaft (frischgepresst)
  • 1000 g Gelierzucker 1:1
  • 1 Abrieb von einer Orange (Bio)
  • 1 Zitrone (Saft)

Anleitung
 

  • Die Tomaten schälen, wie ich dies einfach und schnell ohne kochendes Wasser mache, erfahrt Ihr in der Notiz.
  • Die geschälten Tomaten vierteln, in einen Mixer geben und fein pürieren. Es funktioniert auch mit einem hohen Topf und einem Stabmixer.
  • Das Tomatenpüree durch ein Sieb in einen hohen Topf streichen. (Etwa 700-800 g Tomatenpüree sollten übrig bleiben.).
  • Eine Bio-Orange waschen und die Schale abreiben.
  • Die Orange und die Zitrone auspressen.
  • Den Orangensaft zu den Tomaten in den Topf geben, den Orangenlikör, den Abrieb der Orange, den Zitronensaft und den Gelierzucker ebenfalls zugeben und zum Kochen bringen.
  • Marmeladegläser bereitstellen und mit kochendem Wasser zum Sterilisieren befüllen.
  • Die Tomaten unter ständigem Rühren weiter kochen, wenn sie sprudelnd kocht, noch circa 4 min unter Rühren kochen lassen .
  • Anschließend eine Gelierprobe machen, dazu einen EL kochende Marmelade auf einen kalten Teller geben. Die Marmelade sollte dann relativ zügig gelieren. Wenn sie dies nicht tut, noch ein bis zwei Minuten kochen lassen und dann eine neue Probe machen. Ist die Gelierprobe gelungen, den Topf vom Herd nehmen.
  • Das Wasser aus den Gläsern schütten, vorsichtig heiß, und die Marmelade in die Gläser füllen. Mit einem Deckel verschließen und das Glas für 5-10 min auf den Deckel stellen. Anschließend normal hinstellen und abkühlen lassen.
  • Und schon ist eine besondere leckere Marmelade fertig.
Gericht Marmeladen
Land & Region Mazedonisch

Notizen

  1. Die Haut von den Tomaten mögen viele Leute nicht, da sie nach dem Kochen oder sogar nach dem Pürieren noch immer im Gericht vorhanden ist. Daher empfiehlt es sich die Tomaten zu schälen. Dabei verwende ich kein kochendes bzw. kaltes Wasser. Ich verwende ein kleines Messer und streiche mit der flachen Klinge und leichtem Druck über die Tomate. Dabei löst sich die Haut vom Fruchtfleisch. Dadurch verändert sich ein klein wenig die Farbe der Haut, daran kann man erkennen, wo man schon mit dem Messer über die Tomate gestrichen hat. Anschließend die Haut einfach und leicht abziehen. Einfach, schnell, Energie und Wasser sparend. Je reifer die Tomaten umso einfacher und schneller.
  2. Wer möchte kann den Orangenlikör durch Orangensaft ersetzten.

Nährwertangaben

Kalorien: 64.7kcal | Kohlenhydrate: 15.9g | Eiweiß: 0.1g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Sie servieren der Familie eine besondere Marmelade mit einer großen Aromenvielfalt und großartigem Geschmack.

Tomatenmarmelade mit Orange-Aufstrich-ballesworld

Guten Appetit

%d Bloggern gefällt das: