• Startseite
  • Blog
  • Rezepte
Mehr

    Hack-Paprika-Käse-Kuchen

    Den Kuchen, den ich Euch heute vorstellen möchte, mache ich in anderer Form schon seit Jahren. Aber Abwechslung muss ja sein und daher ist mir heute die Idee gekommen den Kuchen einmal in Teig einzupacken.

    DSC_1445

    Bei den Schnitzeln mit Pfifferlingen hatte ich schon einmal das Erdnussmehl eingesetzt und damit einen sehr guten Geschmack erzielt, deshalb kommt das Mehl auch heute wieder zum Einsatz.

    Rezept


    Hack-Paprika-Käse-Kuchen

    0 von 0 Bewertungen
    Rezept drucken Merken
    Ein wunderbar schmeckender Kuchen mit mediterranem Flair und saftiger Füllung. Wie immer mit einer bebilderten Schritt für Schritt Erklärung.
    Zubereitungszeit: 45 Minuten
    Backzeit: 25 Minuten
    Gesamt: 1 Stunde 10 Minuten
    Portionen: 1 Kastenform
    Autor: BallesWorld

    Zutaten

    • 700 g Hackfleischgemischt
    • 1 Zwiebel
    • 1 Packung Pizza Teig30-mal 29cm-xxl
    • 1 Glas gebackene und geschälte PaprikaAbtropfgewicht 310 g
    • 180 g Feta mit Kräutern
    • 2 Eier
    • 2 EL Erdnuss Mehl
    • 2 Zehen Knoblauch
    • 2 EL Paprika Pulveredelsüß
    • 1 EL Petersiliegehackt
    • 1 TL Majorangehackt
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Pfeffer
    • 1 EL Gemüsebrühe
    • 3-4 EL Creme Fraiche

    Anleitungen

    • Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Ebenso die Knoblauchzehen schälen und fein schneiden.
    • Petersilie und Majoran waschen und klein schneiden.
    • Das Gehackte mit ein wenig Öl anbraten. Wenn es etwas Farbe angenommen hat, die Zwiebel dazu geben und mit anschwitzen.
    • Den Knoblauch unterrühren und kurz mit anbraten, die Pfanne von der Platte nehmen und das Fleisch etwas abkühlen lassen.
    • In der Zwischenzeit die eingelegte Paprika in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.
    • Den Feta ebenfalls in dünne Streifen, ca. 5 mm, schneiden.
    • Eine Kastenform mit dem Pizzateig auslegen, dabei das Backpapier nicht entfernen. Der Teig steht an den Längsseiten über für den Dackel. Mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen.
    • Das etwas abgekühlte Hackfleisch mir Salz, Pfeffer, Paprika, Gemüsebrühe und den gehackten Kräutern würzen.
    • Creme Fraiche unterheben.
    • Die beiden Eier, ein wenig Eigelb zurückhalten, ebenfalls untermischen.
    • Das Erdnussmehl zur Bindung einarbeiten.
    • Den Backofen aus 220 Grad (Umluft 200 Gravorheizen.
    • Ein Drittel der Fleischmasse in die Kastenform geben und gleichmäßig verteilen.
    • Dann die Fetastreifen auf das Fleisch legen.
    • Mit dem zweiten Drittel der Fleischmasse abdecken.
    • Die Paprikastreifen darauf verteilen, in zwei Schichten und mit etwas Gemüsebrühe würzen.
    • Das restliche Fleisch als Abschluss auf die Paprika geben und glattstreichen.
    • Den überstehenden Teig über die Füllung schlagen, mit dem Rest des Eigelbs einpinseln und mit einer Gabel einstechen.
    • Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und in 25-30 min backen.
    • Nach dem Ende der Backzeit etwas auskühlen lassen, ausformen, anrichten und servieren.
    Gericht: Hauptgericht
    Land & Region: Mediterran
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung


    DSC_1256

    Die Zwiebel schälen und klein schneiden. Ebenso die Knoblauchzehen schälen und fein schneiden.

    Petersilie und Majoran waschen und klein schneiden.

    DSC_1281

    Das Gehackte mit ein wenig Öl anbraten. Wenn es etwas Farbe angenommen hat, die Zwiebel dazu geben und mit anschwitzen.

    Den Knoblauch unterrühren und kurz mit anbraten, die Pfanne von der Platte nehmen und das Fleisch etwas abkühlen lassen.

    DSC_1274

    In der Zwischenzeit die eingelegte Paprika in ca. 1 cm breite Streifen schneiden.

    Den Feta ebenfalls in dünne Streifen, ca. 5 mm, schneiden.

    Eine Kastenform mit dem Pizzateig auslegen, dabei das Backpapier nicht entfernen. Der Teig steht an den Längsseiten über für den Deckel. Mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen.

    Das etwas abgekühlte Hackfleisch mir Salz, Pfeffer, Paprika, Gemüsebrühe, Creme Fraiche und den gehackten Kräutern würzen.

    Die beiden Eier, ein wenig Eigelb zurückhalten, ebenfalls untermischen.

    Das Erdnussmehl zur Bindung einarbeiten.

    Den Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen.

    Ein Drittel der Fleischmasse in die Kastenform geben und gleichmäßig verteilen.

    Dann die Fetastreifen auf das Fleisch legen.

    Mit dem zweiten Drittel der Fleischmasse abdecken.

    Die Paprikastreifen darauf verteilen, in zwei Schichten und mit etwas Gemüsebrühe und Pfeffer würzen.

    Das restliche Fleisch als Abschluss auf die Paprika geben und glattstreichen.

    DSC_1325

    Den überstehenden Teig über die Füllung schlagen, mit dem Rest des Eigelbs einpinseln und mit einer Gabel einstechen.

    DSC_1329

    Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und in 25-30 min backen.

    DSC_1345

    Nach dem Ende der Backzeit etwas auskühlen lassen, ausformen, anrichten und servieren.

    DSC_1351

    Sie genießen einen goldgelben Kuchen mit mediterranem Flair, wobei der leichte Teig die  wunderbar saftige Füllung umschließt.

    DSC_1378
    DSC_1445

    Guten Appetit!

    PS: Am besten gleich einen zweiten Kuchen in Reserve halten… 😊  

    - Anzeige -
    Vorheriger ArtikelBukovec Schnecken
    Nächster ArtikelDer Kartoffelbaum

    9 Kommentare

      • Dann wünsche ich Dir viel Spaß beim Kochen und viel Hunger, damit nichts übrig bleibt.

        Liebe Grüße
        Balle

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Hackbällchen mit Reis in Kräutersoße

    Heute möchte ich Euch noch ein altes Rezept aus meiner Heimat Mazedonien vorstellen. Vor ca. 25 Jahren habe ich es kennengelernt. Ich habe das...

    Happy New Year *2019*

    Happy New Jear von BallesWorld

    Der Berovo See – ein Kleinod im Osten von Mazedonien

    In einer lockeren Folge möchte ich Euch meine Heimat Mazedonien etwas näherbringen. Viele Rezepte habe ich ja schon veröffentlicht, aber das Land und die...

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend