Honigmelonen Konfitüre

13

Bei einem Gespräch mit meiner Mutter erzählte sie ganz beiläufig, dass mein Großvater selbst Honigmelonen Marmelade gekocht hat. Das ist in der Nachkriegszeit gewesen und meine Mutter, damals selbst noch ein Kind, kann sich natürlich nicht, an ein Rezept erinnern. Damals gab es auch keinen Gelierzucker, man kochte die Marmelade so lange bis zu von allein gelierte.

DSC_8888

Diese besondere Erinnerung an meinen Großvater lies mich nicht mehr los und ich musste unbedingt eine Honigmelonenmarmelade kochen. Das Ergebnis seht Ihr jetzt hier.

DSC_8512


Zutaten für ca. 6 Gläser:

  • 600 g Honigmelone, geschält, reines Fruchtfleisch
  • 300 g Bananen, geschält,
  • 100 ml Pistazienlikör ( diese* )
  • 500 g Gelierzucker (2:1)
  • 1 Limette
  • 50 g gehackte Pistazien

Zubereitung:

Die Gläser vorbereiten, ich fülle in sie heißes Wasser ein und lasse sie auf einem Tuch stehen.

Die in Stücke geschnittene Honigmelone in einen hohen Topf geben.  Ebenso die geschnitten Bananen in den Topf geben.

DSC_8830

Den Gelierzucker, den Limettensaft und den Pistazienlikör zu den Früchten geben und alles miteinander vermischen.

DSC_8834

Die Mischung unter Rühren zum Kochen bringen. Wenn die Mischung flüssig ist, aber noch nicht kocht, einmal mit einem Pürierstab durch mixen.

DSC_8838

Wenn die Mischung zu kochen beginnt, noch 3-4 min unter Rühren sprudelnd kochen lassen. Jetzt die gehackten Pistazien in die kochende Mischung geben und unterrühren. Die Gelierprobe machen. Gelingt diese kann die Konfitüre in die vorbereiteten Gläser gefüllt werden. Gelingt sie nicht, noch 1-2 min weiterkochen lassen und eine erneute Gelierprobe machen.

Die Gläser mit einem Deckel verschließen und für 5-10 min auf den Deckel stellen.

DSC_8849

Mein Mann ist der Konfitüren Vorkoster und/oder Alleinesser der Familie und war begeistert.

DSC_8880

Das harmonische Verhältnis der Zutaten ist das Geheimnis des großartigen Geschmackes dieser Konfitüre und der Crunch der Pistazien rundet das Ganze perfekt ab.

DSC_8866

Zubereitungszeit: 30 min

Guten Appetit!

 

13 Kommentare

    • Es freut mich Deinen Geschmack getroffen zu haben, denn sie schmeckt einmalig. Viel Spaß beim Marmelade kochen, nein Konfitüre kochen. Laut EU ist das jetzt Konfitüre:-)))

      Liebe Grüße Balle

      • Marmelade ist die traditionelle Bezeichnung für einen Brotaufstrich, der aus Früchten und Zucker hergestellt wird, ohne das Fruchtstücke im Fertigprodukt sichtbar sind. Seit 2003 ist in der EU der Begriff Marmelade nur noch für Zitrusprodukte erlaubt. Produkte aus anderen Früchten müssen als Konfitüre bezeichnet werden.
        Vor vielen Jahren hat mir ein Konditor einmal erklärt, dass für Konfitüre die Früchte mit dem Zucker gemischt werden, dann über Nacht stehen bleiben und erst dann gekocht werden.
        Egal was die sich in Brüssel ausdenken, ob Marmelade oder Konfitüre, Hauptsache LECKER!

        Liebe Grüße
        Balle

      • Nämlich, Hauptsache lecker! Das ist die englische Bezeichnungsweise, Marmelade für Zitrus und der Rest ist „jam“. Aber warum müssen wir uns daran orienieren? Nun gehen die raus aus der EU … 😀

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.