Kürbis Dip

Ein gesunder und leckerer Dip oder Brotaufstrich

Der Kürbis ist eine kalorienarme Vitalstoffbombe und ein grandioses Superfood.

Heute möchte ich Euch einen köstlichen und vielseitig einsetzbaren Dip, der auch als Brotaufstrich eine gute Figur macht, vorstellen.

Bevor wir jedoch zu dem Rezept kommen, lasst uns einen Blick auf den Vitalstoffreichtum des Kürbis und auf seine gesundheitlichen Vorteile werfen.

Im Kürbis ist Beta-Carotin reichlich vorhanden, es wirkt entzündungshemmend, schützt die Haut von innen vor UV-Strahlung und heilt von der Sonne verursachte Hautschäden. Alpha- Carotin verlangsamt den Alterungsprozess (das war jetzt eine Info nur für uns Frauen😉).

Das Vitamin C gleicht den Cholesterinspiegel aus, bekämpft freie Radikale und stärkt den Körper im Kampf gegen Krebs und unterstützt das Immunsystem.

Die Kerne des Kürbisses stecken voller Magnesium. Dieser Mineralstoff ist wichtig für gesunde Zähne und Knochen und notwendig für das Immunsystem und das Herz.

Kürbiskerne liefern Vitamin E in einer riesigen Bandbreite. Vitamin E ist ein antioxidativ wirksamer Stoff, der für gesunde Haut sorgt, beim Schutz vor Alzheimer mithilft und zudem gegen einige Krebserkrankungen eingesetzt werden kann.

Der Kürbis ist eine exzellente Quelle für Ballaststoffe. Eine adäquate Aufnahme von Ballaststoffen schützt vor Herzerkrankungen, hilft beim Abnehmen, verbessert die Verdauung und gleicht die Blutzuckerwerte aus.

Pantothensäure auch als Vitamin B5 bekannt hilft beim Umgang mit Stress und sorgt für einen ausgeglichenen Hormonhaushalt.

Kürbiskerne helfen bei Prostatabeschwerden und bei Blasenproblemen.

Was ich auf keinen Fall unerwähnt lassen möchte ist der geringe Kaloriengehalt des Superfood. Mit nur 25 kcal pro 100 Gramm ist Kürbis ein großartiges Schlankheitsmittel.

Angesichts all dieser Vorteile macht das Kürbis-Schlemmen gleich doppelt Spaß.

Genug der Worte, jetzt zum Rezept.

Rezept


Kürbis Dip Rezeptidee

Kürbis Dip

Kürbis Dip, ein gesunder und geschmacklich vollkommener Dip. Der nussige Geschmack des
Butternut, unterstützt durch das feine Kürbiskernöl, harmoniert perfekt mit der feinen Schärfe von Zwiebel und Knoblauch und dem dezenten Limettenaroma.
4.8 von 6 Bewertungen
Vorbereitungszeit 10 Min.
Zubereitungszeit 20 Min.
Backen 20 Min.
Arbeitszeit 50 Min.
Portionen 10 Personen
Kalorien für 1 Portion 76.1

Zutaten
  

  • 500 g Kürbis (Butternut, geschält)
  • 1 Zwiebel (rot)
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 EL Kürbiskernöl
  • 1 Spitzpaprika (rot)
  • 80 g Schmand
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 ½ EL Öl zum Braten
  • ½ Limette (Saft)

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 240 Grad (Umluft 220 Grad) vorheizen.
  • Den Kürbis schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden.
  • Die Paprika waschen, halbieren und entkernen.
  • Die Kürbisstücke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit dem Kürbiskernöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer bestreuen.
  • Die Paprikahälften neben den Kürbis legen und das Blech für rund 20 min in den vorgeheizten Backofen geben.
  • In der Zwischenzeit die Zwiebel und den Knoblauch schälen und in kleine Stücke schneiden. Beides in einer kleinen Pfanne mit etwas Öl glasig anschwitzen und anschließend kaltstellen.
  • Die gebackenen Kürbisstücke aus dem Ofen nehmen und zum Abkühlen zur Seite stellen.
  • Die Haut der Paprika abziehen und in grobe Stücke schneiden.
  • In einen Mixer die Kürbisstücke, die Paprika, die gebratenen Zwiebel und Knoblauch, den Limettensaft, Salz und Pfeffer geben und alles fein pürieren.
  • Den Schmand hinzufügen, pürieren, abschmecken und servieren.
Gericht Beilage, Party, Vegetarisch
Land & Region Deutsch

Nährwertangaben

Kalorien: 76.1kcal | Kohlenhydrate: 5.1g | Eiweiß: 1.5g | Fett: 5.3g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Sie genießen einen gesunden und traumhaft leckeren Dip, der zu vielen Gerichten passt und auch als Brotaufstrich sehr gut ankommt.

Guten Appetit

Vorheriger ArtikelSchneekuchen
Nächster ArtikelGebratener Rosenkohl mit buntem Gemüse

13 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neue Rezepte

Pindjur – das Grundrezept für einen Sommersalat

Pindjur, der Lieblingssalat meiner Großmutter, vielseitig einsetzbar, genial lecker. Seine Einfachheit begeistert; frische Tomaten, gebackener Paprika und frischer Knoblauch mit feinem Olivenöl ergeben einen gesunden mediterranen Salat mit großer Aromenvielfalt. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Johannisbeermarmelade mit weißer Schokolade

Bei der Johannisbeermarmelade mit weißer Schokolade vereinen sich die fein süß-säuerlichen Beeren mit der samtigen Schokolade und einem Hauch Limette zu einer großartigen Marmelade mit einmaligem Geschmack. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Johanniskraut Tee

Johanniskraut Tee- ein Geschenk von Mutter Natur für den Körper und die Seele, wunderschöne Blüten mit der voller Kraft der Sonne an einer genügsamen Pflanze verschenken ihre Heilkräfte. Einfach in der Zubereitung dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Lapa-Mohn und Reis

Lapa-Mohn und Reis, ein veganes sehr altes mazedonisches Gericht, Lapa genannt, überzeugt mit seinen gesunden Inhaltsstoffen, seinem genialen Geschmack, seiner sehr einfachen Zubereitung und das bei nur zwei Zutaten; wenige Kalorien gibt es noch dazu. Trotz der einfachen Zubereitung mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

Tomaten-Balsamico Dressing

Tomaten-Balsamico Dressing: Die feine Fruchtsäure der Tomaten harmoniert perfekt mit dem guten Olivenöl, dem dezenten Balsamico, dem subtilen Aroma des Knoblauch und der optimalen Süße des Honig. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

Rezeptideen

Brotauflauf nach Großmutters Art

Helfen Sie mit die Brotmenge im Abfall zu reduzieren. Sie erfahren, wie man aus altem Brot ein perfektes und sehr leckeres Essen zubereitet. Wie immer mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Rote Johannisbeermarmelade mit Schuss

Rote Johannisbeermarmelade, die feine Fruchtsäure der Johannisbeere harmoniert perfekt mit der Säure der Limette, dem Rum Aroma und der dezenten Vanillenote. Mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung

Hackbällchen mit Reis in Kräutersoße

Hackbällchen mit Reis in Kräutersoße, ein Geschmackserlebnis. Wunderbar zarte Reis-Hack-Bällchen garen in einer Kräutersoße und nehmen die Aromafülle der Kräuter auf. Einfach in der Zubereitung mit der bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Vegetarische Party Snacks

Mit nur zwei Zutaten zaubern Sie einen köstlichen Snack aus butterzartem Teig und einer zartschmelzenden Käsefüllung. Einfach und schnell in der Zubereitung und mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Johannisbeeren Spritz

Johannisbeeren Spritz, eine Harmonie der Aromen von schwarzen Johannisbeeren, feiner Minze und leichtem Prosecco. Einfach und sehr schnell in der Zubereitung.
%d Bloggern gefällt das:
Send this to a friend