• Startseite
  • Blog
  • Rezepte
Mehr

    Papaya Aioli

    Eine Premiere

    Liebe Leser, heute möchte ich Euch ein neues Rezept vorstellen: Papaya Aioli.

    Ihr habt bestimmt schon mitbekommen, dass ich sehr häufig getrocknete Papaya Kerne als Pfeffer verwende und daher ist die Frucht fast immer in meinem Haushalt zu finden.

    Die Tropenfrucht besteht zu mehr als 87% aus Wasser und ist mit 32 kcal pro 100 Gramm kein Dickmacher. Papayas sind bekannt für ihre eiweißspaltenden Enzyme, vor allem Papain. Papain soll die Verdauung fördern.

    Die Papaya ist auch eine Vitamin C Bombe. In 100 Gramm der Frucht stecken 80 Milligramm Vitamin C. Fast der Tagesbedarf eines Erwachsenen(100mg).

    Andere Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente in nicht unerheblichen Mengen sind ebenfalls vorhanden.

    Was wäre Aioli ohne Knoblauch? Kein Aioli!!!

    Also muss auch Knoblauch in die Aioli. Knoblauch ist als leckere Kochzutat allen bekannt, wobei nicht alle den Geschmack des Knoblauches mögen.

    Knoblauch ist jedoch auch ein hervorragendes Mittel für die Gesundheit. Nicht nur, dass es antibakteriell wirkt, er wirkt auch gegen Arteriosklerose. Was ihn sehr wertvoll macht, denn es gibt sehr wenige Heilpflanzen, die bei Gefäßverengung wirken.

    Also zwei gewichtige Gründe Papaya Aioli zu genießen, gerade jetzt in der beginnenden Grillsaison.


    Papaya Aioli

    5 von 1 Bewertung
    Rezept drucken Merken
    Papaya Aioli, ein sensationelles Geschmackserlebnis mit einer Harmonie der Aromen, aus wenigen Zutaten und optisch ein Highlight.
    Zubereitungszeit: 20 Minuten
    Gesamt: 20 Minuten
    Portionen: 4 Personen
    Kalorien (1 Portion): 470kcal
    Autor: BallesWorld
    Kosten: 4,50 €

    Zutaten

    • 300 Gramm Papayaungeschält
    • 1 Teelöffel Papaya Kern Pfeffer
    • ½ Teelöffel Salz
    • 1 Limette
    • 150 Gramm Frischkäse
    • 3 Knoblauchzehen

    Anleitungen

    • Die Papaya schälen, entkernen und in Stücke schneiden.
    • Die Knoblauchzehen schälen und in Stückchen schneiden.
    • Die Limette auspressen.
    • Diese Zutaten in ein schlankes und hohes Gefäß geben. Den Frischkäse und die Gewürze hinzufügen.
    • Mit einem Pürierstab pürieren, abschmecken und fertig!
    • Bis zum Servieren mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

    Notizen

    Anstatt 150 g Frischkäse kann man auch 100 g Frischkäse und 50 g Joghurt verwenden.

    Nährwertangaben

    Serving: 4Personen | Calories: 470kcal | Carbohydrates: 17.9g | Protein: 9.7g | Fat: 39.2g
    Gericht: Beilage
    Land & Region: Deutsch, Spanisch
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung

    Die Papaya schälen, entkernen und in Stücke schneiden.

    Die Knoblauchzehen schälen und in Stückchen schneiden.

    Die Limette auspressen.

    Diese Zutaten in ein schlankes und hohes Gefäß geben. Den Frischkäse und die Gewürze hinzufügen.

    Mit einem Pürierstab pürieren, abschmecken und fertig!

    Sie genießen eine ungewöhnliche Aioli mit einem umwerfenden Geschmack. Die Süße der Papaya, unterstützt von der feinen Limettensäure, harmoniert perfekt mit dem Knoblauch. Bei einem Grillabend serviert, werden die Gäste Nachschub fordern.

    Guten Appetit

    - Anzeige -
    Vorheriger ArtikelManiok Pommes
    Nächster ArtikelBlack Cheeseburger

    26 Kommentare

    1. Da könntest du Recht haben mit dem Nachschub anfordern … ich gehe dann mal auf Papaya-Jagd! 😉
      Ich hoffe es gelingt mir, welche aufzutreiben (in Kopenhagen wäre das kein Problem), denn ich würde auch das mit dem Pfeffer gerne mal ausprobieren.

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Brombeermarmelade mit Cognac

    Eine einfach herzustellende Brombeermarmelade mit perfekt ausbalanciertem Geschmack für das besondere Frühstück.

    Süßer Nudelkuchen von BallesWorld

    Nach meiner Erinnerung hat meine Mutter für uns Kinder hin und wieder Nudeln mit Milch und Zucker gekocht. Diese gab es dann...

    Herzhafte Quarkbällchen

    Herzhafte goldbraune Quarkbällchen, locker und fluffig, geschmacklich eine Sensation und einfach in der Zubereitung. Wie immer mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend