• Startseite
  • Blog
  • Rezepte
Mehr

    Black Cheeseburger

    Eine vegetarische Variation

    Vor einigen Tagen habe ich im Handel Black Burger Buns gefunden. Schwarzes Brot kenne ich von dem einen oder anderen Urlaub und ich habe es dort immer gerne gegessen.

    Also habe ich es gekauft und stand jetzt vor der sehr großen 😉 Aufgabe einen entsprechenden Burger zu basteln. Eine vegetarische Variante sollte es schon sein und von daher war der Einsatz von Käse als Patty vorgegeben. Es ist Sommerzeit, ich meinte Grillzeit, und daher habe ich den Grill eingesetzt. Aber schaut Euch das Ergebnis in Ruhe an.


    Black Cheeseburger

    Rezept drucken Pin Recipe
    Black Cheeseburger mit einer nicht alltäglichen Aromenvielfalt. Der leicht pikante Käse harmoniert mit der fruchtigen Schärfe der Papaya Aioli, der frischen Schärfe der Zwiebel und den leichten Bitterstoffen des Rucola und das Ganze eingepackt in ein knuspriges schwarzes Brötchen.
    Vorbereitungszeit: 10 Minuten
    Zubereitungszeit: 15 Minuten
    Arbeitszeit: 25 Minuten
    Gericht: Hauptgericht
    Land & Region: Amerikanisch
    Portionen: 4 Personen
    Kalorien: 1120kcal
    Autor: BallesWorld

    Zutaten

    • 4 Black Burger Buns
    • 4 Grill Käse Paprika Chili
    • 1 Ochsenherztomate
    • 8 EL Papaya Aioli
    • 1 Salat Herz
    • 50 Gramm Rucola
    • 1 Zwiebel weiß

    Anleitungen

    • Den Salat waschen und klein schneiden. Den Rucola ebenfalls waschen.
    • Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.
    • Die Tomate in 4 dicke Scheiben schneiden. Ich verwende die Ochsenherztomate, weil sie wenige Kerne und wenig Wasser enthält.
    • Die Brötchen, den Käse und die Tomaten auf dem Grill von beiden Seiten grillen, wobei die Tomate die kürzeste Zeit auf dem Grill verbringen sollte.
    • Und dann beginnt das „basteln“.
    • Von unten beginnend in der Reihenfolge:
    • Unterteil des Burger Brötchen & Papaya Aioli
    • Blatt Salat & Tomate
    • Käse & Zwiebel
    • Rucola Salat & Papaya Aioli
    • Brötchen Oberteil
    • Fertig und es kann geschmaust werden.

    Notizen

    Rezept für: Papaya Aioli

    Nutrition

    Serving: 4Personen | Calories: 1120kcal | Carbohydrates: 49.7g | Protein: 26.2g | Fat: 89.6g
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung  

    Den Salat waschen und klein schneiden. Den Rucola ebenfalls waschen. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden.

    Die Tomate in 4 dicke Scheiben schneiden. Ich verwende die Ochsenherztomate, weil sie wenige Kerne und wenig Wasser enthält.

    Die Brötchen, den Käse und die Tomaten auf dem Grill von beiden Seiten grillen, wobei die Tomate die kürzeste Zeit auf dem Grill verbringen sollte.

    Und dann beginnt das „basteln“.

    Von unten beginnend in der Reihenfolge:

    1. Unterteil des Burger Brötchen & Papaya Aioli
    2. Blatt Salat & Tomate
    3. Käse & Zwiebel
    4. Rucola Salat & Papaya Aioli
    5. Brötchen Oberteil

    Fertig und es kann geschmaust werden.

    Ihr serviert eurer Familie einen traumhaften Burger mit einer nicht alltäglichen Aromenvielfalt. Der leicht pikante Käse harmoniert mit der fruchtigen Schärfe der Papaya Aioli, der frischen Schärfe der Zwiebel und den leichten Bitterstoffen des Rucola und das Ganze eingepackt in ein knuspriges schwarzes Brötchen.

    Guten Appetit

    - Anzeige -
    Vorheriger ArtikelPapaya Aioli
    Nächster ArtikelPeenemünde

    30 Kommentare

    1. Es wird gesagt, dass in der Veränderung der Geschmack ist. Wenn wir mit traditionellen Medien brechen, können wir ihre Inspiration und ihr kulinarisches Talent schätzen. Diese neue Symphonie von Aromen ist ein sehr appetitlicher Vorschlag, sie passieren zu lassen.

    2. Moin Balle,

      interessant, was du uns da präsentierst! ich frage mich nur, wie das Burgerbrot so schwarz wird? Was macht der Hersteller damit? Im ersten Moment dachte ich, das Brötchen wäre verkohlt, aber es soll ja wohl so aussehen… *grübel*
      Danke mal wieder für deine kulinarische Anregung!

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Traumhaftes Raffaello Ananas Dessert

    Enthält Werbung, ohne Bezahlung. Es ist Sommer, es ist Urlaubszeit und im Moment ist es auch schön heiß. Wer möchte da nicht in der Karibik...

    Kürbissuppe

    %d Bloggern gefällt das: