Mehr

    Flammkuchen mit Kürbis, Tofu und Zwiebeln

    Eine kulinarische Überraschung

    Heute möchte ich Euch einen besonderen Flammkuchen vorstellen.

    Da jetzt Kürbiszeit ist und er auch in meiner Familie sehr beliebt ist, habe ich ihn als Belag ausgewählt.

    Über die gesundheitlichen Vorteile von Kürbis habe ich schon in einigen meiner Beiträge informiert.

    Tofu habe ich als zweiten Belag ausgewählt. Wenn ich ehrlich bin, war Tofu bislang in meiner Küche nur sehr selten vertreten. Es wird sich aber nach diesem Rezept und den Erfahrungen hiermit bestimmt ändern.

    Als Sojaquark ist Tofu seit dem Altertum in China bekannt. Aus dem Chinesischen stammt auch das Wort Tofu: „To“ bedeutet Bohne und „Fu“ steht für gerinnen.

    Tofu ist eine gesunde und beliebte Fleischalternative. Lange war Tofu als geschmackloser und gummiartiger Fleischersatz verschrien. Doch Dank seiner Inhaltsstoffe und seiner Vielseitigkeit ist der pflanzliche Eiweißlieferant auch bei Sportlern und gesundheitsbewußt Lebenden beliebt.

    Tofu enthält zwischen 12 und 19% Eiweiß, wobei das Eiweiß eine besonders hohe biologische Wertigkeit hat.  Mit nur 120 kcal pro 100 Gramm ist Tofu ein echter Schlankmacher. Tofu versorgt den Körper mit reichlich ­Eisen, aber auch mit anderen wichtigen Nährstoffen wie ­Kalzium, Magnesium und acht essenziellen Aminosäuren und ist cholesterinfrei.

    Diese beiden Beläge und noch ein paar herzhafte Zutaten und fertig ist ein gesunder und geschmackvoller Flammkuchen.

    Rezept


    Flammkuchen mit Kürbis, Tofu und Zwiebeln

    5 von 3 Bewertungen
    Rezept drucken Merken
    Flammkuchen mit Kürbis, Tofu und Zwiebeln: Ein gesundes Gericht, bei dem der zartnussige Geschmack des Kürbisses perfekt mit der leichten Schärfe von Zwiebel und Schnittlauch und dem kräftigen Tofu Geschmack harmoniert und die Kürbiskerne liefern den Biss dazu.
    Zubereitungszeit: 45 Minuten
    Backzeit: 20 Minuten
    Gesamt: 1 Stunde 5 Minuten
    Portionen: 4 Personen
    Kalorien (1 Portion): 176.6kcal
    Autor: BallesWorld

    Zutaten

    • Teig:
    • 350 Gramm MehlTyp 550
    • 1 Päckchen Hefe
    • 1 TL Zucker
    • 1 TL Salz
    • 3 EL Öl
    • 220 ml Wasserlauwarm
    • Belag:
    • 350 Gramm Hokkaido Kürbis
    • 250 Gramm Frischkäse
    • 2 EL Kürbiskerne
    • ½ TL Salz
    • 1 TL Pfeffer
    • 3 EL Ölzum Braten und marinieren
    • 2 EL Soja Soße
    • 1 Zwiebelrot
    • 185 Gramm Tofugeräuchert (1 Päckchen)
    • 1 Bund Schnittlauchersatzweise Petersilie

    Anleitungen

    • Die Zutaten für den Teig, Mehl, Zucker, Salz, Hefe, Öl und Wasser in eine Rührschüssel geben und zu einem homogenen Teig kneten, am Besten kneten lassen. Abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen.
    • Den Tofu in kleine Würfel schneiden.
    • Die rote Zwiebel in feine Halbringe schneiden.
    • Den Hokkaido mit einem Sparschäler in feine Scheiben schneiden.
    • Die Kürbisscheiben mit Salz, Pfeffer und einem EL Öl marinieren.
    • Den Frischkäse in einem Teller oder einer kleinen Schüssel mit dem geschnittenen Schnittlauch und dem Salz und Pfeffer vermischen, abschmecken. Sollte die Konsistenz zu fest sein, mit 1-2 EL Sahne oder Milch verlängern.
    • Den Tofu in einer Pfanne mit Öl und Soja Soße vermischen und kurz anbraten. Zum Abkühlen zur Seite stellen.
    • Den Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen.
    • In der Zwischenzeit dürfte der Teig ausreichend gegangen sein.
    • Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen.
    • Die Frischkäsemischung darauf verstreichen.
    • Zunächst die Kürbisscheiben auf dem Teig verteilen.
    • Anschließend die gebratenen Tofu Würfel und die Zwiebelringe darüber streuen.
    • Zum Abschluss die Kürbiskerne auf dem Flammkuchen verteilen und das Blech in den Backofen schieben.
    • Nach 15-20 min aus dem Ofen nehmen und genießen.

    Nährwertangaben

    Serving: 100g | Kalorien: 176.6kcal | Kohlenhydrate: 22g | Eiweiß: 6.9g | Fett: 6.2g
    Gericht: Backwaren, Vegetarisch
    Land & Region: Deutsch
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren Sie uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung


    1. Die Zutaten für den Teig, Mehl, Zucker, Salz, Hefe, Öl und Wasser in eine Rührschüssel geben und zu einem homogenen Teig kneten, am besten kneten lassen. Abdecken und an einem warmen Ort gehen lassen.

    2. Den Tofu in kleine Würfel schneiden.

    3. Die rote Zwiebel in feine Halbringe schneiden.

    4. Den Hokkaido mit einem Sparschäler in feine Scheiben schneiden.

    5. Die Kürbisscheiben mit Salz, Pfeffer und einem EL Öl marinieren.

    6. Den Frischkäse in einem Teller oder einer kleinen Schüssel mit dem geschnittenen Schnittlauch und dem Salz und Pfeffer vermischen, abschmecken. Sollte die Konsistenz zu fest sein, mit 1-2 EL Sahne oder Milch verlängern.

    7. Den Tofu in einer Pfanne mit Öl und Soja Soße vermischen und kurz anbraten. Zum Abkühlen zur Seite stellen.

    8. Den Backofen auf 220 Grad (Umluft 200 Grad) vorheizen.

    9. In der Zwischenzeit dürfte der Teig ausreichend gegangen sein.

    10. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ausrollen.

    11. Die Frischkäsemischung darauf verstreichen.

    12. Zunächst die Kürbisscheiben auf dem Teig verteilen.

    13. Anschließend die gebratenen Tofu Würfel und die Zwiebelringe darüber streuen.

    14. Zum Abschluss die Kürbiskerne auf dem Flammkuchen verteilen und das Blech in den Backofen schieben.

    15. Nach 15-20 min aus dem Ofen nehmen und genießen.

    Der zartnussige Geschmack des Kürbisses harmoniert perfekt mit der leichten Schärfe von Zwiebel und Schnittlauch und dem kräftigen Tofu Geschmack.

    Guten Appetit

    - Anzeige -

    29 Kommentare

      • Thank you so much! I can only recommend you these pads. The pumpkin harmonizes wonderfully with the strong spiced tofu and the slight sharpness of the onion.

        Best Wishes
        Balle

    1. I am going to try this. We eat a lot of tofu and often use in on tartes ( pizza) so making this one with pumpkin which is plentiful here now is a great idea.

    2. Hey Balle, how are you?

      Fabulously colourful, quick to make, healthy, nutritious, and altogether perfect (finger-food) for Halloween! Yet another great recipe to pass on to Vegetarian friends. Thank you 😀

      Hoping all is well and y’all enjoying the many colours of Autumn.

      Cael prynhawn hyfryd. Namaste

      DN

      • Hello Dewin,

        Thank you for the question, a lot of stress but otherwise good.
        You are absolutely right, colorful, healthy and tasty, a fantastic combination. Ideal for vegetarians, but also for us 😉

        Rwy’n dymuno noson braf i chi 😇😇😇

        Cyfarchion 🤗

        Balle

        • Diolch Balle. It’s good to hear all is well with you. Sometimes a little stress is what keeps the blood pumping and the dream alive. Best wishes 😀

          Enjoy your evening. Nos da.

          DN

          • Yes, you are right, but sometimes stress pumps a little more blood and the blood pressure jumps more than necessary 😉😁

            Cyfarchion a noson braf 🤗😊

            Balle

    3. Das sieht überaus appetitlich aus, besonders weil der Kürbis ja seine schöne Farbe behält, zum Reinbeissen!
      Was ist eigentlich der Unterschied – wenn vorhanden – zwischen Pizza und Flammkuchen?

      • Vielen lieben Dank 😘
        Das Pizza aus Italien kommt und der Flammkuchen aus dem Elsass ist der geografische Unterschied. Der zweite Unterschied sind die Beläge, Pizza mit Tomate und Käse, Flammkuchen mit Speck und Creme Fraiche.
        Der dritte Unterschied ist der Teig. Ursprünglich wird der Pizza Teig mit Hefe und der Flammkuchen ohne Hefe zubereitet. Der eine weich und der andere knusprig.
        Aber Du weißt, alles so zu machen wie die anderen ist nicht mein Ding, daher die Abwandlungen.

        Liebe Grüße
        Balle

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Milchreis

    Es gibt viele unterschiedliche Milchreis Rezepte. Heute möchte ich Euch mein Basisrezept zeigen. Dieses Grundrezept ist die Basis für...

    Filoteig Röllchen mit Nutella

    Trend Finger Food: Knusprig zarte Filo Teig Röllchen mit zartschmelzender Füllung. Einfach in der Zubereitung und mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

    Gefüllte Paprika mit frischen Kartoffeln

    Gefüllte Paprika, ein Gericht mit ungezählten Variationen und ein Lieblingsgerichte meiner Kindheit. Paprika ist...

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend