Mehr

    Pflaumen Mandel Crumble

    Eine Köstlichkeit mit Mandelmehl

    Liebe Leser, heute möchte ich Euch ein sehr leckeres und einfaches Dessert vorstellen.

    Mein Mann ist ein absoluter Fan von Crumble.

    Sitzen wir in einem Café und es gibt dort Crumble, ich kann darauf jede Wette eingehen, er bestellt Crumble, egal welche Sorte. Aber meist meckert er anschließend, weil zu sauer (Zwetschgen), zu wenig Obst oder der Streusel ist zu trocken. Die Konsequenz auf seine Enttäuschung, er liegt mir in den Ohren, dass ich für ihn Crumble mache. Da ich gut „erzogen“ bin 😉 mache ich das gerne für ihn und natürlich dann auch für uns alle.

    Um es vorweg zu nehmen, er hatte nach dem Genuss des Crumble ein glückliches Grinsen im Gesicht und bat darum die nächsten Portionen erheblich größer zu machen.

    Rezept


    Pflaumen Mandel Crumble

    5 von 3 Bewertungen
    Rezept drucken Merken
    Pflaumen Mandel Crumble eine Köstlichkeit bei der die Süße der Pflaumen perfekt mit dem Mandelaroma der Streusel, der leichten Zitronensäure und dem Crunch der Mandelstifte harmoniert. Sehr einfach in der Zubereitung!
    Zubereitungszeit: 25 Minuten
    Backzeit: 30 Minuten
    Gesamt: 55 Minuten
    Portionen: 4 Personen
    Kalorien (1 Portion): 241.7kcal
    Autor: BallesWorld

    Zutaten

    Zutaten für 4 Schalen 13 cm Durchmesser

    • 800 g Pflaumen
    • 4 TL DattelzuckerBio
    • 50 g Mandelstifte
    • 4 TL ZitronensaftBio
    • 1 Packung Vanillezucker

    Streuselteig

    • 150 g Butterweich
    • 150 g weißer Rohrzuckerersatzweise Haushaltszucker
    • 250 g MehlTyp 550, Bio
    • 50 g MandelmehlBio
    • 1 Packung Vanillezucker
    • 1 TL ZitronenabriebBio

    Anleitungen

    • Für die Streusel in eine Rührschüssel den Zucker, den Zitronenabrieb und die Butter geben und mit einem Handrührgerät schaumig rühren.
    • Das Mehl mit dem Mandelmehl und dem Vanillezucker vermischen und zu der Butter Zucker Mischung geben.
    • Dies anschließend zu Streuseln verarbeiten. Den Streuselteig zur Seite stellen.
    • Die Pflaumen waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.
    • Die Backformen mit Butter einfetten.
    • Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.
    • Die Pflaumenstücke auf die 4 Backformen verteilen.
    • Die Pflaumen mit 1 TL Dattelzucker bestreuen, mit je 1 TL Zitronensaft beträufeln und das Päckchen Vanillezucker und die Mandelstifte gleichmäßig auf die Früchte verteilen.
    • Die Mandelstreusel auf die einzelnen Formen aufteilen und diese in den vorgeheizten Backofen geben.
    • Nach ca. 30 min entnehmen Sie dem Backofen die Förmchen und lassen sie etwas abkühlen.

    Nährwertangaben

    Serving: 100g | Kalorien: 241.7kcal | Kohlenhydrate: 30.2g | Eiweiß: 4.5g | Fett: 10.7g
    Gericht: Dessert
    Land & Region: Deutsch
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren Sie uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung


    1. Für die Streusel in eine Rührschüssel den Zucker, den Zitronenabrieb und die Butter geben und mit einem Handrührgerät schaumig rühren.

    2. Das Mehl mit dem Mandelmehl und dem Vanillezucker vermischen und zu der Butter Zucker Mischung geben.

    3. Dies anschließend zu Streuseln verarbeiten. Den Streuselteig zur Seite stellen.

    4. Die Pflaumen waschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden.

    5. Die Backformen mit Butter einfetten.

    6. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen.

    7. Die Pflaumenstücke auf die 4 Backformen verteilen.

    8. Die Pflaumen mit 1 TL Dattelzucker bestreuen, mit je 1 TL Zitronensaft beträufeln und das Päckchen Vanillezucker und die Mandelstifte gleichmäßig auf die Früchte verteilen.

    9. Die Mandelstreusel auf die einzelnen Formen aufteilen und diese in den vorgeheizten Backofen geben.

    10. Nach ca. 30 min entnehmen Sie dem Backofen die Förmchen und lassen sie etwas abkühlen.

    Die Süße der Pflaumen harmoniert perfekt mit dem Mandelaroma der Streusel, der leichten Säure der Zitrone und dem Crunch der Mandelstifte.

    Guten Appetit

    - Anzeige -

    28 Kommentare

    1. Hey Balle, how are you?

      Strolling-by with a little time I thought I’d leave a little rhyme…

      ~ Plum Almond Crumble ~

      A cold autumn day, rustling leaves,
      Splaying branches, swaying trees,
      I hungered for something that’d please,
      Food to appease my taste buds.
      ~
      In need of sweet my stomach rumbled,
      So to the diner where pudding crumbled,
      There sat I whilst musing mumbled,
      Reading aloud the new menu.
      ~
      Desserts distracted but my eye attracted,
      By an entry proposing plums.
      „Perfect,“ said I, „to curb my appetite,“
      „Fruit flavour to savour my tongue.“
      ~
      Shortly thereafter the waitress arrived,
      „Ready to order, or more time to decide?“
      „Thank you,“ I said, „plum-crumble for me,“
      „A favourite dish I choose regularly.“
      ~
      Short minutes passed when then at last,
      The waitress returned with a swish.
      Smiling she said, „tis the last dish,“
      „Lucky for you, you can have what you wish.“
      ~
      „Wonderful,“ I said, „now before you go,“
      „There’s something more I’d like to know.“
      „Would you please tell me the full recipe?“
      „What ingredients I need specifically?“
      ~
      „I’ll go get chef,“ she politely said,
      „I’m sure he’ll oblige your question.“
      „Thank you,“ I said as I watched her tread:
      Between tables towards the kitchen.
      ~
      In the blink of an eye chef stood beside:
      He was rotund with a smiling face.
      „The recipe,“ said he, laughing merrily,
      „Begins in the marketplace!“
      ~
      „A fruiterer I know who locally grows,“
      „The best product money can buy.“
      „800 grams of rich ripe plums,“
      „So sweet,“ he said with a sigh.
      ~
      „To which I add a generous measure,“
      „4 t’spoons of organic date sugar:“
      „Then into the mix almond sticks,“
      „50 grams to give it a kick.“
      ~
      „Next I use some lemon juice,“
      „4 t’spoons to give it zest.“
      „Last but not least vanilla sugar,“
      „Adding 1 p to all the rest.“
      ~
      „As for the topping,“ he said without stopping,
      „I start with 150 grams of butter.“
      „Sugar comes next, white cane is best“
      „150 grams of saccharine matter.“
      ~
      „250 grams of flour – type 550,“
      „Sieved into a bowl nice and slow.“
      „Then 50 grams of almond flour,“
      „Stir it all up with elbow power.“
      ~
      „1 p of vanilla flavoured sugar,“
      „Now nearly ready for the cooker,“
      „Be certain to add to the equation,“
      „1 full t’spoon of lemon abrasion!“
      ~
      „And there you have it,“ chef declared,
      „My recipe for crumble duly aired.“
      „There’s enough for four, perhaps even more,“
      „Depending on how it is shared.“
      ~
      „Thank you,“ I said, „a real tasty treat,“
      „But far to much for me to eat.“
      „Why not join me, please have a seat,“
      „Take some weight off your feet.“
      ~
      „Delicious,“ I said, „the very best!“
      „Tis much, much better than all the rest.“
      „Almond and lemon gives it real shine,“
      „My word this dish is truly divine!“
      ~
      And so it was now happily sated,
      I paid the lady who kindly waited,
      And thanking chef, I made my way,
      Striding-out on a cold autumn day.

      ~*~

      Another winning recipe, thank you Balle 😀

      DN

      • Annwyl Dewin,

        What should I say 😊I am speechless 🙂🙂

        I could never put together such a beautiful poem.
        „Unique“ 👍👍👍
        I am very glad that you took the time to write such a sweet poem that relates to my dessert. You made me so surprised and happy 🥰 Thank you very much 🙏

        Rwy’n dymuno noson braf a heddychlon i chi 😇😇😇
        Cyfarchion 🤗🤗🤗

        Namaste

        Balle

        • Annwyl Balle,

          Thank you for a kind reply 😀 I’m pleased you enjoyed my impromptu scribble Balle. it was inspired by your tasty recipe and (pre-recipe) introduction. It is unique in as much that I’ve not written a recipe poem before. There is always a story to be found in food!

          (like your husband) Crumble (of any variety) is also a favourite dessert choice of mine: ‚tis simply the perfect pudding for cold autumn days and colder autumn nights. I’ve always thought there was something a little nostalgic about Crumble. It also has a very homely quality about it, evermore so when served with custard 😉

          Hoping all is well and happiness is on your menu 😀

          Nos da Balle,

          DN

          • Annwyl Dewin,

            I’m glad you got inspired by my recipe and wrote the poem. Spontaneous things are always the best things.
            Make sure that I enjoyed reading the poem and I liked it very much. Likewise, happiness is still on my menu menu😊

            Rwy’n dymuno noson dawel i chi. Cysgu’n dda 😇

            Cyfarchion 🤗

            Balle

      • Das tut mir jetzt aber aufrichtig leid. Vielleicht hilft die Betrachtungsweise meines Mannes. Er sagt immer, Kalorien sind schwarz. Wo siehst Du etwas schwarzes? Schwupp, ist alles weg. 😉😉😉

    2. Liebe Balle,
      mit deinem Rezept bist du mal wieder exakt auf meiner Wellenlänge! 🙂
      Zu den Streuseln: ich habe die Erfahrung gemacht, wenn man Mehl, Zucker, Nüsse etc. in FLÜSSIGE, HEISSE Butter rührt, werden die Streusel wesentlich knuspriger und leckerer. Warum das so ist, weiß ich allerdings nicht.

    3. Mandelmehl und Zitronenabrieb im Crumble, sehr gute Idee!

      Bei mir stauen sich die Rezepte im Moment, ich komme kaum dazu, etwas Neues auszuprobieren. Im Moment hat die Musik Priorität … aber der Winter ist ja lang … 🙂

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Geschmackvoller Dip, einfach und schnell

    Die Einsatzmöglichkeiten für Dips in jeder Form sind riesig. Unsere Lebensmittelindustrie weiß das selbstverständlich...

    Zucchinikuchen mit Chia Samen

    Weltbester Zucchinikuchen mit Chia Samen. Zucchini, Chia Samen, Kräuter, Käse und Chilifäden ergänzen sich perfekt. Einfach in der Zubereitung und wie immer mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

    Kichererbsen Pfanne mit Bockwurst

    Kichererbsen, ein Muss in der gesunden Küche. Eine Kichererbsen Pfanne mit herausragendem Geschmack, einfach und schnell in der Zubereitung. Wie immer mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend