Mandelmakronen

17

Hallo Ihr Lieben, heute möchte ich Euch noch ein schnelles Rezept für den Endspurt in der Weihnachtsbäckerei vorstellen. Vielleicht geht es dem einen oder anderen auch so, bei mir wird der Vorrat an Plätzchen seltsamerweise immer kleiner. Keiner in meiner Familie kann sich das erklären, sehr merkwürdig 😉. Damit Weihnachten noch das eine oder andere Plätzchen gegessen werden kann, hier noch etwas Schnelles.   

In meinem Rezept „Bunte Cranberry Taler“ habe ich 5 Eigelbe verwendet. Es stellt sich dann immer die Frage: „Was mache ich mit dem Eiweiß?“ Die naheliegende Antwort ist natürlich für andere Plätzchen verwenden. Daher nehme ich für das heutige Rezept 2 Eiweiß und die anderen 3 für meinen nächsten Beitrag, den ich Euch am Freitag vorstellen werde.

Zutaten für ca. 30 Makronen


  • 2 Eiweiß, Größe M
  • 150 g Puderzucker
  • 200 g Mandeln, gemahlen
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 Orange, Abrieb
  • 30 ganze Mandeln, geschält
  • 30 kleine Oblaten (40 mm)
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

In einer Rührschüssel die beiden Eiweiß mit der Prise Salz mit einem Handmixer oder in einer Küchenmaschine schaumig schlagen.

Den Puderzucker durch ein Sieb zu der Eiweißmasse geben und zusammen steif schlagen.

Den Abrieb der Orange und den Orangensaft unterrühren.

Die gemahlenen Mandeln ebenfalls mit einem Löffel unter die Masse mischen.

Den Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze ( Umluft 140 Grad ) vorheizen.

Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech die 30 Oblaten verteilen. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und diese auf die Oblaten spritzen. Jeweils eine ganze Mandel in die Makronenspitze stecken.

Die Makronen für 15-20 min in den Ofen geben.

Die goldgelben Makronen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Am besten vor probierwütigen Familienmitgliedern in Sicherheit bringen😉. Denn alle wollen die butterzarten Makronen mit dem vollen Mandelaroma und der dezenten Orangennote genießen.

Zubereitungszeit: 20 min

Backzeit: 15-20 min

Guten Appetit!!!

17 Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.