Mehr

    Kokos-Pistazien Makronen

    Hallo Ihr Lieben, das ist der Zieleinlauf der diesjährigen Weihnachtsbäckerei, meine Kokos-Pistazien Makronen.

    Es handelt sich um ein schnelles und kinderleichtes Rezept. Und das Schöne daran: die übrig gebliebenen Eiweiß der Bunten Cranberry Taler kommen zum Einsatz.

    Rezept


    Kokos – Pistazien Makronen

    0 von 0 Bewertungen
    Rezept drucken Merken
    Kokos-Pistazien Makronen, einfach und kinderleicht in der Herstellung. Erleben Sie eine Geschmacksexplosion durch die saftigen und zarten Makronen mit dem feinen Limettenaroma und den edlen Pistazien.
    Zubereitungszeit: 15 Minuten
    Backzeit: 25 Minuten
    Gesamt: 40 Minuten
    Portionen: 30 Makronen
    Autor: BallesWorld

    Zutaten

    • 3 EiweißGröße M
    • 1 TL Limettensaft
    • 220 g Rohrohrzucker
    • 220 g Kokosraspel
    • 20 g Pistazien
    • 1 LimetteAbrieb
    • 30 Oblaten. 40 mm
    • Schokotropfen und/oder Silberperlen zur Deko

    Anleitungen

    • In eine Rührschüssel die Eiweiße und den Limettensaft geben und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine sehr steif schlagen.
    • Den Rohrohrzucker in die Rührschüssel einstreuen und mit der Maschine auf niedrigster Stufe untermischen, bis sich der Zucker gelöst hat.
    • Den Abrieb der Limette, die Pistazien und die Kokosraspeln zu der Eiweißmasse geben und mit einem Löffel unterheben.
    • Den Backofen auf 150 Grad (Umluft 130 Gravorheizen.
    • Die Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kokos-Masse mit Hilfe eines Makronen-Portionierers auf die Oblaten setzten und mit Sckokotropfen oder Silberperlen dekorieren.
    • Das Backblech in den vorgeheizten Ofen geben und die Makronen in ca. 25-30 min backen.
    Gericht: Dessert
    Land & Region: Deutsch
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren Sie uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung


    In eine Rührschüssel die Eiweiße und den Limettensaft geben und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine sehr steif schlagen.

    Den Rohrohrzucker in die Rührschüssel einstreuen und mit der Maschine auf niedrigster Stufe untermischen, bis sich der Zucker gelöst hat.

    Den Abrieb der Limette, die Pistazien und die Kokosraspeln zu der Eiweißmasse geben und mit einem Löffel unterheben.

    Den Backofen auf 150 Grad (Umluft 130 Grad) vorheizen.

    Die Oblaten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Kokos-Masse mit Hilfe eines Makronen-Portionierers auf die Oblaten setzten und mit Sckokotropfen oder Silberperlen dekorieren.

    Das Backblech in den vorgeheizten Ofen geben und die Makronen in ca. 25-30 min backen.

    Ihre Familie und Sie genießen saftige und zartschmelzende Kokos Makronen mit dem feinen Limettenaroma und dem edlen Geschmack der Pistazien.

    Wenn für die Gäste auch noch etwas übrig bleiben sollte😉 empfehle ich die doppelte Menge zumachen.

    Guten Appetit!

    - Anzeige -

    10 Kommentare

    1. Die Harmonie der Weihnachtszeit
      Familie, Harmonie und Gemütlichkeit – das ist das Schöne an der Weihnachtszeit. Pyramiden, Wichtel und viele Kerzen – diese Dinge erfreuen die Herzen.
      © 2017 Weihnachtsgedichte.de
      Ein frohes Weihnachtsfest wünscht Rolf

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Wasserschloss Mellenthin

    Wasserschloss Mellenthin für jeden Besucher der Sonneninsel Usedom ein Muss. Ein Reisebericht in Bildern.

    Gefüllte Kartoffel mit Pankokruste

    Eine Beilage mit Pfiff. Eine herzhafte Füllung mit Bacon umgeben von zarter Kartoffel und dem Crunch des Panko, einfach und schnell. Mit bebilderter Anleitung.

    Tortilla Kuchen auf mazedonische Art

    In meinem Beitrag „Lauchgemüse nach Art meiner Mutter“ habe ich u.a. die Vorzüge von Lauch beschrieben. Aufgrund seines Geschmacks und seiner gesundheitlichen...

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend