Gefüllte vegetarische Frikadellen

13

Für Stella

Beim Bloggen lernt man viele Leute kennen und das ist das Grandiose daran. Gleich zu Beginn meiner Tätigkeit an meinem Blog lernte ich Stella kennen. Diese betreibt den Blog „Stella – oh Stella“ und veröffentlichte vor einigen Tagen einen Beitrag, in dem sie mitteilte, sich zukünftig vegetarisch ernähren zu wollen. Aus diesem Grunde möchte ich ihr dieses Rezept widmen.

Das heißt aber nicht, dass andere Leser dies nicht nachkochen sollen.

Zutaten für 4 Portionen


Frikadellen

  • 500 g Broccoli
  • 50 g Käse, gerieben
  • 150 g Quinoa Flocken
  • 2 Eier
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 30 g Mandelblätter
  • 50 g Feta Käse
  • Öl zum Braten

Kartoffelpüree

  • 1300 – 1500 g Kartoffel
  • 100-150 ml Milch
  • 100 g Butter
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • Muskatnuss
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 EL Petersilie, gehackt
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Den Broccoli in Röschen teilen und waschen. In einen Topf geben und garen. Nachdem Ende der Garzeit zum Abkühlen beiseite stellen.

Die Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und in einer kleinen Pfanne mit etwas Öl, einer Prise Pfeffer und etwas Gemüsebrühe glasig braten. Wenn die Stückchen Farbe angenommen haben, ebenfalls zum Abkühlen zur Seite stellen.

Den abgekühlten Broccoli in eine Schüssel geben und mit einer Gabel zerdrücken. Die Eier, den geriebenen Käse, die Mandelblätter, die Quinoa Flocken, Salz, Pfeffer und Gemüsebrühe dazu geben und alles miteinander vermischen. Diese Mischung für ca. 30 min ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Kartoffel schälen, waschen und mit dem Salz und wenig Wasser in einen Topf geben und kochen.

Den Feta Käse in grobe Stücke schneiden.

Die Frikadellen Masse noch einmal durchmischen und die Menge von einem guten EL in die Hand geben. Eine Kugel formen, diese in einer Handfläche flachdrücken, eine Vertiefung bilden und in diese 1-2 Stückchen Feta geben. Mit einer zweiten Portion Masse abdecken und zu einer Frikadelle formen. Auf ein Stück Backpapier ablegen. Anschließend die anderen Frikadellen formen. Heute habe ich aus der Masse 8 Stück geformt.

Den Backofen auf 170 Grad Umluft vorheizen.

Die Frikadellen in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten anbraten.

Angebratene Frikadellen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und das Blech für 15 min in den Backofen zum Fertig braten geben.

Die Kartoffeln sind in der Zwischenzeit fertig und können zu einem Püree verarbeitet werden. Dazu das Kochwasser abschütten und die Kartoffeln in den heißen Topf zurückgeben. Die Butter und die Milch dazugeben und mit einem Stampfer zu einem Püree verarbeiten. Eine reichhaltige Prise Muskatnuss darüber reiben, untermischen und abschmecken. Die erkalteten roten Zwiebeln und die gehackte Petersilie einarbeiten.

Das Bratfett der Frikadellen durch ein kleines Sieb in eine kleine Pfanne sieben. Das Fett erhitzen, von der Herdplatte nehmen und den EL Paprikapulver einrühren. Gut miteinander vermischen.

Das Kartoffelpüree auf einem Teller anrichten. Mit etwas Paprika Fett übergießen und die Broccoli Bratlinge daneben anrichten.

Sie genießen mit der Familie oder den Gästen ein sehr schmackhaftes vegetarisches Essen und werden das Fleisch bestimmt nicht vermissen.  

Zubereitungszeit: 60 min

Guten Appetit!

13 Kommentare

    • Vielen Dank meine liebe Brigitte. Es freut mich, wenn Dir meine Beiträge gefallen. Dies beruht aber auf Gegenseitigkeit.
      Ich wünsche Dir auch besinnliche Weihnachten und einen ruhigen Übergang ins Jahr 2019
      Liebe Grüße
      Balle

    • Dann werde ich mir noch öfter vegetarische Rezepte ausdenken müssen;-).
      Ich wünsche Dir besinnliche Weihnachten und einen Guten Rutsch, bis bald
      Balle

    • Gerne Peter,
      ich wünsche Dir/Euch auch ein besinnliches und harmonisches Fest und einen ruhigen Jahreswechsel.
      Liebe Grüße
      Balle

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.