Stachelbeermarmelade mit Kokoslikör

9

Erfrischend säuerlich: die Stachelbeere. Je nach Sorte sind sie Rot, Weiß, Gelb oder Grün.

Wie alle Beerenfrüchte enthalten Stachelbeeren neben Vitamin C und E auch Vitamine der B-Gruppe. Die B-Vitamine haben wichtige Funktionen im Stoffwechsel. An Mineralien sind zum Beispiel Magnesium, Kalium und Kalzium enthalten. Kalium spielt unter anderem für die Erregbarkeit von Muskeln und Nerven eine Rolle. Kalzium ist wichtig für gesunde Knochen.

DSC_3490

Eine einfache Stachelbeermarmelade ist in meiner Familie nicht so beliebt, wie vielleicht bei anderen Familien. Da jetzt aber Stachelbeeren aus dem Garten zur Verfügung standen, unbehandelt und liebevoll umhegt, musste ein Rezept her. Die Zubereitung sollte wie immer einfach sein und das Ergebnis sollte meine Familie begeistern.

DSC_2120


Zutaten für 6-8 Gläser:

  • 900 g Stachelbeeren
  • 1 kg Gelierzucker
  • 100 ml Kokoslikör
  • 1 Zitrone ( leider habe ich die Zitrone auf dem Bild schlicht vergessen, sorry).

Zubereitung:

Die gewaschenen Stachelbeeren von langen Blütenblättern und Stielansätzen befreien und in einen hohen Topf geben. Den Saft der Zitrone, den Zucker und den Likör hinzugeben und alles miteinander vermischen.

Diese Mischung zum Kochen bringen. Wenn alles flüssig ist, mit dem Pürierstab einmal durchmixen. Die Mischung erhält dadurch eine schöne Konsistenz und die Kerne bleiben trotzdem in der Marmelade enthalten und können ihre darmreinigende Aufgabe wahrnehmen.

Beginnt die Mischung sprudelnd zu kochen, noch 3-4 min weiterkochen lassen. Die Gelierprobe machen, sollte diese erfolgreich sein, kann die Marmelade in vorbereitete heiße Gläser gefüllt werden. Ist die Probe nicht erfolgreich nochmal 1-2 min weiterkochen lassen und erneut eine Gelierprobe machen.

Die befüllten Gläser verschließen und für 5-10 min auf den Deckel stellen.

DSC_3499

Das Ergebnis wird Euch begeistern. Die feine Fruchtsäure der Stachelbeere harmoniert hervorragend mit dem Kokoslikör und meine Lieben essen jetzt gerne Stachelbeermarmelade. Aufgabe erfüllt😉

DSC_3501

Guten Appetit !

 

Zubereitungszeit: max. 60 min

9 Kommentare

  1. Das klingt sehr köstlich! Stachelbeeren kenne ich bisher nur roh, als Marmelade habe ich sie noch nie genossen. Ich glaube, es ist Zeit, dass sich das ändert … 🙂 Liebe Balle, außerdem finde ich es super, dass du zu den Rezepten auch noch Informationen wie Vitamingehalt, Mineralstoffe usw. mitteilst. Liebe Grüße!

    • Stachelbeermarmelade ist m. E. immer ein Genuss, mit dem Likör erst recht. Wer natürlich keinen Alkohol mag, lässt ihn einfach weg. Obwohl durch das Kochen der Marmelade der Promillegehalt gegen 0 geht.

      Liebe Grüße Balle

  2. Das wäre was für meinen Schwager, der liebt Stachelbeeren, so ziemlich als einziger in der Familie. Als Marmelade mag ich sie. Vielleicht besorge ich mir zwei Büsche … 😉 … trotz Streik von Seiten meines Mannes.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.