• Startseite
  • Blog
  • Rezepte
Mehr

    Kichererbsen Pfanne mit Bockwurst

    Ihr Lieben, heute ist Premiere!!! Ich möchte Euch mein erstes Kichererbsen Rezept vorstellen.

    Warum sollten wir Kichererbsen essen?

    Die Kichererbse ist eine gesunde Quelle von Eiweiß und Ballaststoffen. 100 Gramm Kichererbsenenthalten 7,5 Gramm Protein, 5,00 Gramm Ballaststoffe und nur 2,7 Gramm Fett.

    Die Nährwerte der Kichererbse werden außerdem durch viele wertvolle Mineralstoffe, wie Magnesium, Eisen, Kupfer und Vitamin K ergänzt.

    Eines ist jedoch zu beachten, Kichererbsen müssen genau wie grüne Bohnen gekocht (erhitzt) werden, weil sie das giftige Phasin enthalten.


    Kichererbsen Pfanne mit Bockwurst

    Zubereitungszeit: 40 Minuten
    Gericht: Hauptgericht
    Land & Region: Asiatisch, Deutsch
    Portionen: 4
    Autor: BallesWorld

    Zutaten

    • 1 Glas Bockwürstchen
    • 1 Dose Kichererbsen 400 g
    • 1 Zwiebel
    • 2 Paprika rot und gelb
    • 2 Tomaten
    • 1 Lauchzwiebel
    • 3-4 Zehen Knoblauch
    • 1 TL Curcuma
    • 1 EL Paprikapulver edelsüß
    • ½ TL Ingwer gerieben
    • 4 EL Öl
    • 2 EL Schmand
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Pfeffer
    • 1 TL Gemüsebrühe
    • 500 ml Wasser

    Anleitungen

    • Die Bockwürstchen in mundgerechte Stücke schneiden.
    • Die verschiedenen Gemüse in Stücke schneiden. 
    • In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und darin die Zwiebel und die beiden Paprika anbraten.
    • Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Lauchzwiebel und den Knoblauch zugeben und unter Rühren weiter braten.
    • Anschließend die Tomatenstückchen und den geriebenen Ingwer hinzufügen und weiter braten.
    • Danach die abgeschütteten Kichererbsen und Würstchen dazugeben. Miteinander verrühren.
    • Mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Curcuma und Paprikapulver würzen.
    • Das kochende Wasser hinzugeben und für einige Minuten köcheln lassen. Den Schmand einrühren und abschmecken.

    Notizen

    Als Beilage habe ich Basmati Reis dazu gereicht.
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung

    Die Bockwürstchen in mundgerechte Stücke schneiden.

    Die verschiedenen Gemüse in Stücke schneiden. 

    In einer großen Pfanne das Öl erhitzen und darin die Zwiebel und die beiden Paprika anbraten.

    Wenn die Zwiebeln glasig sind, die Lauchzwiebel und den Knoblauch zugeben und unter Rühren weiter braten.

    Anschließend die Tomatenstückchen und den geriebenen Ingwer hinzufügen und weiter braten.

    Danach die abgeschütteten Kichererbsen und Würstchen dazugeben. Miteinander verrühren.

    Mit Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, Curcuma und Paprikapulver würzen.

    Das kochende Wasser hinzugeben und für einige Minuten köcheln lassen.

    Den Schmand einrühren und abschmecken.

    Als Beilage habe ich Basmati Reis dazu gereicht.

    In sehr kurzer Zeit servieren sie der Familie einen sehr schmackhaften und gesunden Eintopf. Die Gemüse harmonieren sehr gut mit den Kichererbsen und der Schmand verleiht dem Gericht noch eine gewisse Cremigkeit. 

    Das Beste zum Schluss: Vegetarier lassen die Würste einfach weg 😊

    Guten Appetit

    - Anzeige -
    Vorheriger ArtikelBananen Cookies mit Bananen Mehl
    Nächster ArtikelManiok Pommes

    25 Kommentare

    1. Dear B., my mother used to cook this dish, we are descendants of jewish Spaniards. What a surprise to see it here on your blog. Thank you for bringing me good memories. 🙂 <3

    2. Wenn der Körper gesund ist, ist der Geist gesund … Es gibt nichts Besseres als ein gutes Gericht mit Kichererbsen. Der Geschmack ist mit Ihrem Rezept garantiert.

      • Ich werde mich bemühen zukünftig noch mehr vegetarische Rezepte zu veröffentlichen.
        Wenn der Übersetzer nicht so perfekt übersetzt finden ich das meist überhaupt nicht schlimm, kleine Fehler bringen mich zum Schmunzeln oder zum Lachen und das ist gut so. Hauptsache die Kommunikation leidet nicht darunter.

        Liebe Grüße
        Balle

    3. Ich bin ein großer Kichererbsen-Fan, koche nach diversen Rezepten damit. Ob Suppen, Eintöpfe oder als kleine Bällchen geformt und frittiert zum Salat. Klasse.
      Danke für ein weiteres Rezept, Balle!

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Lavendel – nicht nur eine optische Schönheit, sondern auch eine Heilpflanze

    Bei Lavendel denken viele Menschen zuerst an die riesigen Felder in Südfrankreich, welche, mit ihren weiten lila Flächen und ihrem starken Duft, zahllose Besucher...
    %d Bloggern gefällt das: