• Startseite
  • Blog
  • Rezepte
Mehr

    Brownie Waffelherzen

    zum Muttertag

    Muttertag steht vor der Tür und wir alle wollen unsere Mütter verwöhnen. In vielen Familien läuft dieser Tag aus traditionellen Gründen immer gleich ab. Sehr oft trifft sich die ganze Familie bei der Mutter und dann braucht man nicht zu überlegen, wer die ganze Arbeit hat.

    An sich sollte die Mutter verwöhnt werden. Und einen kleinen Beitrag zu diesem Verwöhnprogramm möchte ich Euch heute vorstellen, meine Brownie Waffelherzen zum Muttertag.

    Gestattet mir noch zwei Sätze zum verwendeten Sanddorn. Sanddorn wird auch als „Zitrone des Nordens“ bezeichnet, weil sie viel Vitamin C enthält und zwar 10-mal so viel wie Zitronen. Wichtig für Vegetarier und Veganer ist der Gehalt an B Vitaminen, insbesondere Vitamin B12 und Eisen im Sanddorn.


    Brownie Waffelherzen

    0 von 0 Bewertungen
    Rezept drucken Merken
    Zubereitungszeit: 30 Minuten
    Zubereitungszeit für die Creme und die Backzeit: 30 Minuten
    Gesamt: 1 Stunde
    Portionen: 10 Waffeln
    Autor: BallesWorld

    Zutaten

    • 200 g Mehl
    • 80 g Rohrohrzucker
    • 50 g Kakaopulver
    • 1 Packung Backpulver
    • 300 ml Milch
    • 2 Eier
    • ½ TL Vanille Extrakt
    • 60 g Kuvertürezartbitter, gerieben
    • 2 EL Walnüssegemahlen
    • 50 g Kokosfett

    Zutaten Sanddorn Creme

    • 500 g Mascarpone
    • 50 ml Sanddorn Muttersaft
    • 100 g Puderzucker
    • 1 Packung Vanillezucker

    Anleitungen

    • In eine Rührschüssel das Mehl und das Backpulver durch ein Sieb einfüllen. Den Kakao, den Rohrohrzucker und die Walnüsse dazu geben und alles miteinander vermischen.
    • Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.
    • Die Eigelbe in einer Schüssel schaumig rühren. Die Milch dazugeben und miteinander vermischen. Das Kokosfett und den Vanilleextrakt unterziehen und schaumig aufschlagen.
    • Anschließend die Mehl Zucker Mischung zu der Ei Milch Mischung geben und alles zu einer glatten Masse verrühren.
    • Die geriebene Kuvertüre unterziehen.
    • Den festen Eischnee dazugeben und vorsichtig unterheben.
    • Den Teig zum Ausquellen min 5-10 min ruhen lassen.
    • In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten.
    • In eine Rührschüssel den Mascarpone mit den Sanddorn Muttersaft vermischen. Den Puderzucker durch ein Sieb dazu geben und den Vanillezucker ebenfalls in die Schüssel geben.
    • Alles miteinander zu einer homogenen Creme verrühren. Fertig, einfach und schnell.
    • Die Creme kaltstellen.
    • Ein Waffeleisen einfetten und zum Backen aufheizen.
    • Nacheinander die schokoladigen Waffeln ausbacken und zum Abkühlen zur Seite stellen.
    • Die Creme in einen Spritzbeutel füllen.
    • Die Waffeln in Herze teilen und auf ein Herz die Creme dekorativ auftragen. Ein zweites Herz auflegen und wieder Creme auftragen.
    • Und so nacheinander viele Herzen stapeln und dekorieren und servieren.
    Gericht: Dessert
    Land & Region: International
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren uns unter #ballesworld!

    Schritt für Schritt Anleitung

    In eine Rührschüssel das Mehl und das Backpulver durch ein Sieb einfüllen. Den Kakao und die Walnüsse dazu geben und alles miteinander vermischen.

    Die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen.

    Die Eigelbe mit dem Rohrohzucker in einer Schüssel schaumig rühren. Die Milch dazugeben und miteinander vermischen. Das Kokosfett und den Vanilleextrakt unterziehen und schaumig aufschlagen.

    Anschließend die Mehl Zucker Mischung zu der Ei Milch Mischung geben und alles zu einer glatten Masse verrühren.

    Die geriebene Kuvertüre unterziehen.

    Den festen Eischnee dazugeben und vorsichtig unterheben.

    Den Teig zum Ausquellen min 5-10 min ruhen lassen.

    In der Zwischenzeit die Creme vorbereiten.

    In eine Rührschüssel den Mascarpone mit dem Sanddorn Muttersaft vermischen. Den Puderzucker durch ein Sieb dazu geben und den Vanillezucker ebenfalls in die Schüssel geben.

    Alles miteinander zu einer homogenen Creme verrühren. Fertig, einfach und schnell.

    Die Creme kaltstellen.

    Ein Waffeleisen einfetten und zum Backen aufheizen.

    Nacheinander die schokoladigen Waffeln ausbacken und zum Abkühlen zur Seite stellen.

    Die Creme in einen Spritzbeutel füllen.

    Die Waffeln in Herze teilen und auf ein Herz die Creme dekorativ auftragen. Ein zweites Herz auflegen und wieder Creme auftragen.

    Und so nacheinander viele Herzen stapeln und dekorieren und servieren.

    Ihr serviert der lieben Mutter und den anderen Gästen eine Brownie Waffel mit vollem Schokoladengeschmack und einer feinen Kokosnote. Die zartschmelzende Sanddorn Creme passt mit ihrer zarten Säure perfekt zu der Brownie Waffel.

    Guten Appetit

    - Anzeige -
    Vorheriger ArtikelSchmetterlinge auf Usedom
    Nächster ArtikelHerzhafte Quarkbällchen

    52 Kommentare

    1. Sanddorn… Das letzte mal kam ich mit ihm in Berührung, als ich noch auf Borkum lebte. Dann hatte ich ihn bald vergessen, bis heute! 🙂 Danke für die Erinnerung.;)
      Und die Brownies sehen ja in der Tat „zum reinbeissen“ aus. <3

      Liebe Grüße, Werner

      • Vielen Dank lieber Werner, mir geht es auch so. Wenn wir an der Küste sind, wird konsumiert und mit nach Hause genommen. Anschließend… vergessen.

        Liebe Grüße
        Balle

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Kürbis-Cranberry-Blechkuchen

    Meine Jungs hatten Lust auf Kuchen und ich aber wenig Zeit. Da ich den Beiden diesen Wunsch nicht abschlagen wollte, weil ich selbst Lust auf Kuchen hatte, musste mir schnell etwas einfallen. Das Ergebnis seht ihr hier. Die gesundheitlichen Vorteile von Kürbis habe ich schon im Beitrag „Kürbis Cordon bleu“ beschrieben. Er soll gegen Diabetes helfen, die Sehkraft stärken und positive Wirkungen bei Frauen- und Männerleiden haben. Cranberrys können das Herz-Kreislauf-System und den Blasen-Nieren-Trakt vor Erkrankungen schützen. Die vorbeugende Wirkung von Cranberrys gegen Blasenentzündungen ist in aller Munde. Einige wissenschaftliche Studien belegen diesen positiven Effekt. Cranberrys sind reich an Antioxidantien und anderen wertvollen Inhaltsstoffen, die beispielsweise Entzündungen bekämpfen und den Cholesterin-Spiegel senken. Zutaten für ein Blech 38 mal 24 cm: 1 P Mürbeteig, Fertigprodukt 1200 g Kürbis, gerieben, Butternut 80 g Cranberrys, getr. 50 g Mandelstifte 4 EL Dattelzucker (dieser*) 50 ml Praline Nuss Sirup (diesen*) 1 Limette Zubereitung: Den Butternut schälen, entkernen und in eine Schüssel reiben. Die geriebene Menge sollten die 1200 g sein. Die anderen Zutaten, Cranberrys, Mandelstifte, Dattelzucker, Praline Nuss Sirup und den Saft der Limette zu dem geriebenen Kürbis in die Schüssel geben und alles gut miteinander vermengen. Den Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Mürbeteig darauf ausrollen. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen. Die Kürbismischung gleichmäßig auf dem Teig verteilen. Den Kuchen für 30-35 min in den Ofen geben. Etwas abkühlen lassen, anrichten und servieren. Das war doch sehr einfach und schnell, oder? Der Praline Nuss Sirup in Verbindung mit den Mandelstiften passt perfekt zu dem nussigen Geschmack des Butternut und der fruchtige Charakter der Cranberrys, unterstützt durch die Limette, harmonisiert hervorragend damit. Guten Appetit! Meta: Kürbis-Cranberry-Blechkuchen, sehr einfach in der Zubereitung und trotzdem eine Geschmacksexplosion im Gaumen. Wie immer mit einer Schritt für Schritt Erklärung

    Thunfischsalat

    Salat geht immer und Thunfisch wird in der Küche vielseitig eingesetzt. Was liegt da näher als einen Thunfischsalat zu kreieren.

    Kohlrabi Möhren Salat

    Ein gesunder Kohlrabi Karotten Salat mit einem einfachen, aber perfektem Dressing. Einfach und schnell in der Zubereitung und mit bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend