Pita mit drei Füllungen

Ein vegetarischer Gaumenschmaus

Pita wird in den südosteuropäischen Ländern und bis in den nahen Osten hinein sehr gerne gegessen und gewinnt auch hier bei uns immer mehr Freunde.

Im Netz gibt es viele Rezepte, die aber mit der Art der mazedonischen Pita nichts gemein haben. Laut Wikipedia ist Pita ein dickeres, weiches Fladenbrot aus Hefeteig, ähnlich dem Naan-Brot. Es dient als Beilage zu fast allen Mahlzeiten.

Im ehemaligen Jugoslawien, also von Mazedonien im Süden, über Serbien und Bosnien, bis hinauf nach Kroatien und Slowenien, ist Pita aber ein dem türkischen Börek ähnliches Gericht.

Heute möchte ich Euch meine Art der Pita-Zubereitung zeigen. Es gibt viele verschiedene Füllungen und von diesen stelle ich Euch die drei beliebtesten meiner Familie vor.

Für die Pita benötigt man hauchdünnen Teig, der aber sehr aufwendig herzustellen ist. Mittlerweile kann man aber auch hier bei uns Pita -Teig in sehr guter Qualität fertig kaufen. Aus Zeitgründen greife ich hier zu dem Fertigprodukt.

Rezept


Pita mit drei Füllungen Rezept

Pita mit drei Füllungen

Pita mit verschiedenen Füllungen nach mazedonischer Art, der hauchdünne Filoteig mit leichtem Knusper umhüllt zarte Füllungen von exzellentem Geschmack.
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitungszeit 30 Min.
Zubereitungszeit 40 Min.
Backzeit 20 Min.
Arbeitszeit 1 Std. 30 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien für 1 Portion 562.9

Zutaten
  

Zutaten für 4-6 Personen

  • 3 Packungen Yufkateig
  • 200-250 ml Öl (zum beträufeln)

Zutaten für die Lauchfüllung

  • 700 g Lauch
  • 1 ½ TL Salz
  • 50 ml Öl

Zutaten für die Frischkäse-Lauch-Füllung

  • 300 g Lauch
  • 170 g Frischkäse
  • 1 TL Salz
  • 30 ml Öl

Zutaten für die Frischkäse-Füllung

  • 300 g Frischkäse
  • 1 Ei
  • 1 TL Salz

Anleitungen
 

  • Für die Lauchfüllung und die Frischkäse-Lauch-Füllung den Lauch putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden.
  • In einer Pfanne den Lauch mit Öl anbraten. In 5-10 min ist der Lauch gar.
  • Für die Lauchfüllung, 2/3 des Lauches nur mit Salz würzen. Kaltstellen, denn für die Weiterverarbeitung sollte er nur lauwarm sein.
  • Für die Frischkäse-Lauch-Füllung, 1/3 des gebratenen und abgekühlten Lauches nehmen und mit dem Frischkäse und Salz vermischen.
  • Wir benutzen unseren selbst-hergestellten Käse. Ihr könnt natürlich auch ein gekauftes Produkt verwenden. Hier muss man nur folgendes beachten. Die industriell gefertigten Frischkäse beinhalten zu viel Flüssigkeit, daher 600 g Körniger Frischkäse durch ein Sieb pressen oder mit einem Tuch die Molke ausquetschen.
  • Die Frischkäse-Füllung ist am einfachsten herzustellen. Den trocknen Käse mit dem Ei und Salz zu einer homogenen Masse vermischen. Fertig!

Herstellung der Pita:

  • Auf einer Arbeitsplatte ein Blatt Teig auslegen und mit Hilfe eines Löffels mit Öl beträufeln.
  • Ein weiteres Blatt auf das erste Legen und ebenfalls mit Öl beträufeln.
  • Eine Zwischenbemerkung: Der Yufkateig ist sehr trocken und dünn. Damit er geschmeidig wird und beim Backen ein gutes Ergebnis liefert ist das Öl erforderlich. Wir benutzen ein Öl mit vielen gesunden Fettsäuren.
  • Weiter mit der Zubereitung: Am unteren Rand des Teigblattes einen Streifen Porree-Füllung auftragen und dann von unten nach oben aufrollen und auf ein mit einem Backpapier ausgelegtem Backblech legen usw.
  • Dann wieder ein Blatt auslegen, beträufeln, noch ein Blatt auflegen und Käsefüllung auftragen usw.
  • Und dann wieder ein Blatt auslegen, beträufeln, noch ein Blatt auflegen und Porree-Käse-Füllung auftragen usw.
  • Hat man alle Teigplatten verarbeitet schneidet man die Teigrollen in drei gleichgroße Stücke. Danach von oben mit Öl einpinseln.
  • Zwischenzeitlich den Backofen auf 220°C (Umluft 200°C) vorheizen.
  • Ist die Backtemperatur erreicht, das Blech in den Ofen und für 10 min backen, dann die Temperatur auf 200°C (Umluft 180°C) reduzieren und noch weitere 10-15 min backen.
  • Das Blech aus dem Ofen nehmen und die Pita mit kaltem Wasser einpinseln. Mit einem Tuch abdecken und abkühlen lassen.
  • Wenn die Pitas Esstemperatur erreicht haben, servieren und anrichten.
  • Wir genießen Trinkjoghurt oder Ajvar dazu.
Gericht Backwaren
Land & Region Mazedonisch

Notizen

In einer Packung Filoteig befinden sich 10 Teigblätter (250 g) und ergibt dann 15 Stück Pita.
 

Nährwertangaben

Kalorien: 562.9kcal | Kohlenhydrate: 13.6g | Eiweiß: 13.7g | Fett: 48.4g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Sie servieren der Familie eine traumhaft leckere Pita, wobei eine Füllung besser schmeckt als die andere. Eine butterzarte Füllung umgeben von einem Hauch Teig mit feinem Knusper.

Guten Appetit

Vorheriger ArtikelWeizenbrot mit Walnussmehl
Nächster ArtikelAvocado-Brotaufstrich

6 Kommentare

    • Erstmal vielen Dank für das Kompliment. So etwas lese und höre ich natürlich sehr gerne.

      Liebe Grüße Balle

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Neue Rezepte

Pfirsichmarmelade mit Weinbergpfirsichlikör

Pfirsichmarmelade mit Weinbergpfirsichlikör: wunderbar süße Pfirsiche harmonieren mit dem feinen Likör und einem Hauch von Vanille, unterstützt von dezentem Zitronenaroma. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Pindjur – das Grundrezept für einen Sommersalat

Pindjur, der Lieblingssalat meiner Großmutter, vielseitig einsetzbar, genial lecker. Seine Einfachheit begeistert; frische Tomaten, gebackener Paprika und frischer Knoblauch mit feinem Olivenöl ergeben einen gesunden mediterranen Salat mit großer Aromenvielfalt. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Johannisbeermarmelade mit weißer Schokolade

Bei der Johannisbeermarmelade mit weißer Schokolade vereinen sich die fein süß-säuerlichen Beeren mit der samtigen Schokolade und einem Hauch Limette zu einer großartigen Marmelade mit einmaligem Geschmack. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Johanniskraut Tee

Johanniskraut Tee- ein Geschenk von Mutter Natur für den Körper und die Seele, wunderschöne Blüten mit der voller Kraft der Sonne an einer genügsamen Pflanze verschenken ihre Heilkräfte. Einfach in der Zubereitung dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Lapa-Mohn und Reis

Lapa-Mohn und Reis, ein veganes sehr altes mazedonisches Gericht, Lapa genannt, überzeugt mit seinen gesunden Inhaltsstoffen, seinem genialen Geschmack, seiner sehr einfachen Zubereitung und das bei nur zwei Zutaten; wenige Kalorien gibt es noch dazu. Trotz der einfachen Zubereitung mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

Rezeptideen

Brotauflauf nach Großmutters Art

Helfen Sie mit die Brotmenge im Abfall zu reduzieren. Sie erfahren, wie man aus altem Brot ein perfektes und sehr leckeres Essen zubereitet. Wie immer mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Rote Johannisbeermarmelade mit Schuss

Rote Johannisbeermarmelade, die feine Fruchtsäure der Johannisbeere harmoniert perfekt mit der Säure der Limette, dem Rum Aroma und der dezenten Vanillenote. Mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung

Hackbällchen mit Reis in Kräutersoße

Hackbällchen mit Reis in Kräutersoße, ein Geschmackserlebnis. Wunderbar zarte Reis-Hack-Bällchen garen in einer Kräutersoße und nehmen die Aromafülle der Kräuter auf. Einfach in der Zubereitung mit der bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

Pfirsichmarmelade mit Weinbergpfirsichlikör

Pfirsichmarmelade mit Weinbergpfirsichlikör: wunderbar süße Pfirsiche harmonieren mit dem feinen Likör und einem Hauch von Vanille, unterstützt von dezentem Zitronenaroma. Dank einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung einfach in der Zubereitung.

Vegetarische Party Snacks

Mit nur zwei Zutaten zaubern Sie einen köstlichen Snack aus butterzartem Teig und einer zartschmelzenden Käsefüllung. Einfach und schnell in der Zubereitung und mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.
%d Bloggern gefällt das:
Send this to a friend