Hackbällchen mit Reis in Kräutersoße

Heute möchte ich Euch noch ein altes Rezept aus meiner Heimat Mazedonien vorstellen. Vor ca. 25 Jahren habe ich es kennengelernt. Ich habe das Rezept etwas modernisiert und verfeinert. Das Ergebnis sind saftige und geschmackvolle Bällchen in einer harmonischen Soße.

DSC_0086


Zutaten für 4 Personen:

DSC_0010

Hackbällchen :

  • 500 g Gehacktes, halb und halb
  • 170 g Reis
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Möhre
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 rote Snackpaprika
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

DSC_0015

Soße:

  • 2 EL Mehl
  • 1 EL Paprikapulver mild
  • 1,5 l Wasser
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Gemüsebrühe
  • ½ Bund Petersilie
  • 1 EL Oregano, gehackt
  • 1 EL Majoran, gehackt
  • 3-4 EL ÖL

Zubereitung:

In einer kleinen Pfanne die kleingeschnittene Zwiebel, die kleingeschnittene Möhre und die ebenfalls kleingehackten Knoblauchzehen mit ein wenig Öl anschwitzen. Wenn die Zwiebel glasig ist, vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

DSC_0016

Das Gehackte in eine Schüssel geben, den Reis, die erkaltete Zwiebel, die fein gehackte Petersilie und die Gewürze hinzugeben und alles gut miteinander vermengen. Aus dieser Fleisch-Reis-Mischung kleine Kugeln formen. Ich benutze einen alten Eisportionieren, damit die Kugeln gleich groß werden.

In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, das Mehl einstreuen und alles gut miteinander verrühren. Wenn alles gut eingearbeitet ist, das Paprikapulver einstreuen und ebenfalls gut vermischen. Anschließend etwas heißes Wasser dazugeben und schnell mit einem Schneebesen verrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Das restliche Wasser nach und nach dazu geben und klümpchenfrei verrühren. Die Gewürze und die Kräuter darüberstreuen und unterrühren.

Die Hackbällchen in die Soße einlegen. Sie sollten ganz mit Soße bedeckt sein, damit der Reis gleichmäßig garen kann. Deckel auflegen und bei mittlerer Hitze ca. 30-35 min garen.

Die Hackbällchen auf einem Teller anrichten. Mit frischem Brot, am besten selbstgebacken, und einem kleinen Salat könnt Ihr jetzt saftige und geschmackvolle Hackbällchen in einer großartigen Kräutersoße genießen.

Guten Appetit!

- Anzeige -

25 Kommentare

    • Dann wünsche ich auch Dir viel Spaß beim Kochen und einen guten Appetit, damit keine Reste bleiben.

      Liebe Grüße
      Balle

    • Hallo Günter,
      erstmal danke für den Kommentar. Ich nehme ungekochten Reis, damit dieser nicht zweimal gekocht wird und so auch den Geschmack des Gerichtes fördert.
      Liebe Grüße Balle

  1. Hallo, Balle, ich habe da eine Klärungsfrage. Auf dem ersten Foto sieht es so aus als ob auch rote Paprika und Wurzel mitgebraten wurde. Die Paprika stehen auf der Zutatenliste, die Wurzel nicht, obwohl sie auf dem Foto zu sehen ist. Sie werden aber gar nicht erwähnt. Ich habe ein paarmal gelesen oder ist es die Hitze hier?

    • Hallo meine Retterin,
      erstmal vielen Dank für Deine Aufmerksamkeit. Du hast natürlich Recht, ich habe bei den Zutaten und bei den Erläuterungen die Möhre vergessen. 🙁
      Ich werde das ändern und diese Nacht nicht schlafen;-)
      Nochmal vielen Dank und liebe Grüße Balle

    • Liebe Annemarie, erstmal vielen Dank für den Kommentar. Ich wünsche Dir viel Freude beim Nachkochen und vorab schon Guten Appetit.
      Liebe Grüße Balle

    • Oh God, I’m dieting. With me there is only one lunch from 08:00 to 20:00 o’clock 😉
      Greetings Balle

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Empfehlung

Baguette mit getrockneter Paprika

Ein knuspriges butterzartes Baguette mit dem schönen Geschmack der Paprika. Einfach und schnell und wie immer mit bebilderter Anleitung.  

Süße Pommes Rot Weiß

%d Bloggern gefällt das: