Mehr

    Spätzle mit Radicchio

    Heute möchte ich Euch einmal ein etwas anderes Spätzle Gericht vorstellen. Radicchio kennt ihr sicher alle, meist wird er als Salat serviert und nicht in großen Mengen, sondern in kleinsten Mengen, weil er bitter ist.

    Radicchio gehört wie Chicorée zu einer Gruppe Pflanzen (Zichoriengruppe) mit Bitterstoffen, diese gelten aber auch als besonders Vitamin- und Mineralstoffreich. In Radicchio steckt reichlich von dem Bitterstoff Intybin, der auf die Blutgefäße und die Verdauung günstig wirkt und die Produktion von Gallensäften anregt. Er ist reich an Vitamin C und Vitaminen der B-Gruppe. Eisen , Kalium und Kalzium sind ebenso in relevanten Mengen vorhanden. Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe sind ebenfalls reichlich enthalten.

    Radicchio lässt sich auch sehr gut dünsten und braten und ist daher viel einsetzbarer als ein schlichter Salat. Diese Möglichkeiten waren der Grund für mein heutiges Rezept.

    Rezept


    Spätzle mit Radicchio

    5 von 2 Bewertungen
    Rezept drucken Merken
    Spätzle mit Radicchio ein sehr schmackhaftes Gericht, bei dem die Säure des Essig mit
    der Süße von Apfel und Honig und den dezenten Bitterstoffen vom Radicchio
    wunderbar harmonieren.
    Vorbereitungszeit: 10 Minuten
    Zubereitungszeit: 40 Minuten
    Gesamt: 50 Minuten
    Portionen: 4 Personen
    Kalorien (1 Portion): 623kcal

    Zutaten

    • 800 g Spätzlefrisch (Fertigprodukt)
    • 1 Radicchio
    • 1 Apfel
    • 3-4 EL Honig
    • 1 TL Salz
    • 1 TL Pfeffer
    • 1 TL Gemüsebrühe
    • 3 EL Petersiliegehackt
    • 1 EL Thymiangehackt
    • 50 g Butter
    • 100 g Parmesan
    • 50 ml EssigBalsamico
    • 50 g Pinienkerne

    Anleitungen

    • Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne anrösten und zum Abkühlen zur Seite stellen.
    • Die Spätzle in kochendes Wasser geben und für 2 min kochen lassen.
    • In der Zwischenzeit den Radicchio klein schneiden.
    • In einer großen Pfanne die Butter zum Schmelzen bringen und den Radicchio darin anbraten.
    • Mit etwa der Hälfte der Gewürze, Salz, Pfeffer, Gemüsebrühe, dem ganzen Honig und dem kompletten Essig würzen.
    • Den Apfel schälen und in kleine Stückchen schneiden und zu dem Gemüse geben und mit andünsten.
    • Anschließend die abgegossenen Spätzle dazugeben und unterrühren. Mit den restlichen Gewürzen würzen. Die Petersilie und den Thymian über die Spätzle geben und unterrühren.
    • Abschmecken und von der Herdplatte nehmen. Mit den gerösteten Pinienkernen bestreuen und den Parmesan darüber hobeln.

    Notizen

    Die Bitterstoffe im Radicchio werden durch den Apfel und den Honig weitgehend neutralisiert und sind nicht mehr so dominant.

    Nährwertangaben

    Kalorien: 623kcal | Kohlenhydrate: 48.6g | Eiweiß: 28g | Fett: 33.2g
    Gericht: Beilage, Hauptgericht, Vegetarisch
    Land & Region: Deutsch
    Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder markieren Sie uns unter #ballesworld!

    Die Bitterstoffe im Radicchio werden durch den Apfel und den Honig weitgehend neutralisiert und sind nicht mehr so dominant.

    Sie genießen mit ihrer Familie ein sehr schmackhaftes Gericht, bei dem die Säure des Essig mit der Süße von Apfel und Honig und den dezenten Bitterstoffen vom Radicchio wunderbar harmonieren.

    Guten Appetit

    - Anzeige -

    14 Kommentare

    1. Lecker! Das erinnert mich daran, dass ich schon ewig keine Pasta mehr selber gemacht habe … natürlich bekomme ich hier keine Spätzle, weder frisch noch getrocknet. Jedenfalls klingt das absolut nachmachwert! Dein Ideenreichtum ist unerschöpflich … zum Glück … 😉

    Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Empfehlung

    Österliche Creme Brûlée Création

    Zartes Caramel trifft auf Schokolade, Vanille und Limette, ein Geschmackserlebnis. Sehr schnell und einfach in der Zubereitung, mit bebilderter Schritt für Schritt Anleitung.

    Prosecco Johannisbeeren Kuchen

    Prosecco Johannisbeeren Kuchen, eine vegane Köstlichkeit mit feinem Nuss-Grieß -Geschmack und der fruchtigen Frische der Johannisbeeren. Einfach in der Zubereitung und wie immer mit einer bebilderten Schritt für Schritt Anleitung.

    Lauchgemüse nach Art meiner Mutter

    Lauchgemüse, nur 4 Zutaten, aber eine geschmackliche Offenbarung. Der milde leicht zwiebelige Geschmack des Porrees wird durch die alleinige Verwendung von Salz hervorgehoben. Gleiches geschieht mit dem Fleisch. Die Verbindung dieser beiden Hauptbestandteile des Rezeptes führt zu diesem großartigen.

    Abonnieren Sie unseren Newsletter

    Mit dem kostenlosen Newsletter keine Beiträge mehr verpassen!

    %d Bloggern gefällt das:

    Send this to a friend