Tzatziki a la Balle

Tzatziki für die Seele
Tzatziki a la Balle-Rezept-ballesworld

Tzatziki ist in vielen Ländern und seit vielen hundert Jahren bekannt. Im antiken Mesopotamien war ein ähnliches Rezept schon geschätzt. Verwandt ist Tzatziki mit dem türkischen Cacik, dem persischen Mast o khiar und dem indischen Kheere ka Raita. In Deutschland ist Tzatziki seit den 1970 Jahren bekannt.

Tzatziki a la Balle-Rezeptideen-ballesworld

Wie bei jedem guten und bekanntem Gericht gibt es viele Variationen und Vorlieben. Eines haben aber alle gemeinsam, Gurken und Knoblauch sind ein Muss. Beide Zutaten haben viele gesundheitliche Vorteile.

Aus der Küche ist Knoblauch nicht mehr wegzudenken, aber am Geruch scheiden sich die Geister. Aber die Knolle steckt voller Nährstoffe bei einem niedrigen Kaloriengehalt. Außerdem wirkt Knoblauch als natürliches Antibiotikum, zerstört Bakterien und bringt mit vielen Antioxidantien das Immunsystem in Schwung.

Tzatziki a la Balle-Dip-ballesworld

In Studien konnte bereits die gesunde Wirkung von Knoblauch gegen Erkältungen, Herzerkrankungen und das Wachstum von Krebszellen nachgewiesen werden. Die Durchblutung wird angeregt und die Leistungsfähigkeit wird gesteigert.

Die Gurke ist ebenfalls ein gesundes Gewächs mit niedrigem Kaloriengehalt. Die gesundheitlichen Vorteile habe ich beim „Tarator Gurkensalat“ beschrieben.

Rezept


Tzatziki a la Balle-Rezept-ballesworld

Tzatziki a la Balle

Tzatziki a la Balle ist eine großartige Beilage von geschmeidiger Konsistenz mit der Frische der Gurke, der subtilen Schärfe des Knoblauches und großartigem Geschmack.
5 von 3 Bewertungen
Zubereitungszeit 20 Min.
Arbeitszeit 20 Min.
Portionen 4 Personen
Kalorien für 1 Portion 164.6
Kosten/Portion 0,37€

Zutaten
  

  • 1 Gurke
  • 250 g Quark
  • 150 g Schmand
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 1 TL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer

Anleitung
 

  • Die Gurke waschen, unschöne Stellen der Schale wegschneiden und auf einer Küchenreibe grob raspeln. Die Gurkenraspel in ein Sieb geben, damit die Gurke abtropfen kann.
  • Die Knoblauchzehen schälen und sehr fein hacken.
  • In eine Schüssel den Quark, den Schmand, das Olivenöl, Salz, Pfeffer und Knoblauch geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.
  • Die Gurken fest auspressen und zu der Creme geben und unterrühren.
  • Tzatziki abschmecken, anrichten und servieren.
Gericht Beilagen, Dip
Land & Region Mazedonisch

Notizen

  1. Tzatziki passt nicht nur perfekt zu Gyros und Gegrilltem, sondern ist auch eine großartige Vorspeise mit frischem Brot.
  2. Die Gurke kann man zum Entwässern auch salzen und 10 min stehen lassen, anschließend auspressen. Am einfachsten geht das mit einem Baumwolltuch.

Nährwertangaben

Kalorien: 164.6kcal | Kohlenhydrate: 6.6g | Eiweiß: 8.4g | Fett: 11.5g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Erwähnen Sie @ballesworldblog oder nutzen Sie den Hashtag #ballesworld!

Sie servieren mit Tzatziki eine wundervolle Beilage von geschmeidiger Konsistenz, der Frische der Gurke und einem Hauch Knoblauch.

Tzatziki a la Balle-vegetarisch-ballesworld

Guten Appetit

%d Bloggern gefällt das: